Hallo Welt :-) seit dem 23. März ist es endlich soweit. Windows Intune ist – wie auf der CeBIT 2011 angekündigt – offiziell gelauncht. Eine gute Gelegenheit, den Cloud-basierten Windows PC-Verwaltungsdienst noch einmal vorzustellen und bei dieser Gelegenheit auf schon heute verfügbare Ressourcen hinzuweisen.

Zum Launch selbst ist gestern dieser Artikel in der computerwoche erschienen: Desktop-Management mit Windows Intune

Aus dem offiziellen Blog unseres deutschen Teams stammt noch der folgende Hinweis

Wenn Sie sich für die kostenpflichtige bzw. die Testversion von Windows Intune anmelden, müssen Sie auf allen Computern, die Sie mit Windows Intune verwalten möchten, die Beta-Clientsoftware deinstallieren, die Computer in den Zustand vor Installation der Betaversion versetzen und dann die neue Clientsoftware installieren. Selbst wenn Windows Intune nicht mehr verwendet werden soll, wird dringend empfohlen, die Clientsoftware zu deinstallieren und die Computer in den Zustand vor Installation der Betaversion zu versetzen. Anweisungen finden Sie im Teamblog zu Windows Intune unter http://blogs.technet.com/b/windowsintune/. Der Windows Intune-Betadienst endet am 18. April 2011. Danach können Sie nicht mehr auf Ihr Betakonto zugreifen, sämtliche Kontodaten werden gelöscht. Wir danken für Ihre Teilnahme bei Windows Intune-Beta und laden Sie herzlich zu einer Teilnahme an der Diskussion unter http://facebook.com/windowsintune ein.

Eine schöne Übersicht über die Funktionalitäten von Windows Intune habe ich auf dem TechNet Blog in Österreich gefunden

Windows Intune ist eine All-in-One Lösung, in der Microsoft-Clouddienste für die PC Verwaltung und zum Schutz vor Schadsoftware mit einem Windows 7 Enterprise-Upgradeabonnement kombiniert werden. Der Windows Intune Clouddienst kann schnell und einfache über eine webbasierte Konsole ausgeführt werden. So kann die IT-Abteilung bzw. der IT Partner PCs von jedem beliebigen Standort aus verwalten.

imageimage

Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Zentrale Verwaltung von Updates
  • Schutz vor Schadsoftware
  • proaktive Zustandsüberwachung der PCs
  • Remoteunterstützung
  • Hard- und Softwareware inventarisieren
  • Festlegung von Sicherheitsrichtlinien

Das im Abonnement enthaltene Upgrade auf Windows 7 Enterprise ermöglicht den Endbenutzern die bestmöglichen Funktionen von Windows (zum Beispiel BitLocker® und BitLocker To Go™ für den besseren Schutz vertraulicher Daten) und die Standardisierung aller von Windows Intune verwalteten PCs auf eine einzige Windows-Version. Außerdem berechtigt Windows Intune zum Bezug zukünftiger Versionen von Windows, sodass stets der Zugang zu den jüngsten Innovationen sichergestellt ist.

image