Microsoft IT nutzt BranchCache, ein neues Feature in Windows 7 und Windows Server 2008 R2. BranchCache speichert Daten lokal im Cache einer Tochtergesellschaft/Filiale. Sobald ein anderer Client innerhalb des Netzwerks die Datei anfragt, wird diese direkt vom lokalen Cache heruntergeladen, anstatt sich zuerst mit dem WAN verbinden zu müssen.

Vorteile sind

  • eine geringere Bandbreitennutzung innerhalb des Netzwerks 
  • eine bessere Applikationsperformance 
  • Steigerung der Mitarbeiterproduktivität 
  • Betriebskostensenkung 
  • keine neuen Abhängigkeiten; setzt auf bereits vorhandener Security Infrastruktur auf

Mehr über den technischen Hintergrund erfahren Sie in der TechNet Library. Die technische Case Study erhalten Sie hier.