Unsere Kollegen in Redmond haben in der vergangenen Nacht eine ganze Reihe von neuen, deutschsprachigen Übersichtsseiten im Windows Server TechCenter live gestellt.

Eine kleine Übersicht:

  • Active Directory-Domänendienste (Active Directory Domain Services, AD DS) speichern Verzeichnisdaten und verwalten die Kommunikation zwischen den Benutzern und Domänen, einschließlich Benutzeranmeldeverfahren, Authentifizierung und Verzeichnissuche. Mehr... 
  • Terminaldienste stellen in Windows Server 2008 Technologien bereit, mit denen die Benutzer auf Windows-basierte, auf einem Terminal installierte Programme oder auf den gesamten Windows-Desktop zugreifen können. Mehr...
  • Hyper-V bietet Software-Infrastruktur- und grundlegende Verwaltungstools in Windows Server 2008, mit denen Sie eine virtualisierte Servercomputerumgebung erstellen und verwalten können. Mehr... 
  • Domain Name System (DNS) ist das Namenauflösungsprotokoll für TCP/IP-Netzwerke, wie z. B. das Internet. Clientcomputer fragen einen DNS-Server ab, um einprägsame, alphanumerische DNS-Namen in die IP-Adressen aufzulösen, die von den Computern zur Kommunikation miteinander verwendet werden. Mehr...
  • Wenn Sie Server mit dem Dynamic Host Configuration-Protokoll (DHCP) bereitstellen, können Sie automatisch Clientcomputer und andere TCP/IP-basierte Netzwerkgeräte mit gültigen IP-Adressen bereitstellen. Mehr...
  • Active Directory-Zertifikatdienste. Mehr...
  • Webserver. Mehr...
  • Problembehandlung und Support für Windows Server. Mehr... 
  • Windows Server - Downloads, Service Packs und Testsoftware. Mehr...
  • Technische Ressourcen zu Windows Server 2003. Mehr...

TechNet Virtual Labs: Windows Server 2008: Lernen Sie die neueste Version von Windows Server kennen! Mit diesen Virtual Labs können Sie die neuen und verbesserten Features und Funktionen in Windows Server 2008 testen, darunter Verwaltungsfunktionen, Netzwerkschutz und Verbesserungen der Terminaldienste. Mehr...