Wow, war ich überrascht und erfreut was ich heute lesen “musste”. Seit einigen Tagen/Wochen schreibt Steven Sinofsky einen Blog zum nächsten Windows Betriebssystem. Da waren einige interessante Sachen zum Explorer, usw. zu lesen. Aber was heute veröffentlich wurde, wow…das übertrifft fast sämtliche meiner Erwartungen. Aber lest selbst auf: http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/09/07/bringing-hyper-v-to-windows-8.aspx

Nur einige Highlights auszugsweise…Hyper-V, derzeit bekannt aus dem Windows Server, wird zukünftig im Client verfügbar sein, d.h. es ist möglich Test-, Demo- und Entwicklungsumgebungen welche auch x64 Betriebssysteme benötigen auf einem Client zu betreiben. Ein laaaanger und ausführlicher Diskussionspunkte in vielen Gesprächen, intern wie extern ist hiermit gelöst. Ach ja, und sogar WLAN Karten und Stand-by bzw. Hibernate werden unterstützt.

Jetzt noch einige Zitate aus dem Blog:

“On the other end of the spectrum, you can also create large VMs with 32 processors and 512GB RAM.”

“then the VM can use this interface to give you a touch experience”

“move the VM’s storage from one local drive to another, to a USB stick, or to a remote file share without needing to stop your VM.”

Jetzt bin ich wirklich auf die BUILD Konferenz nächste Woche gespannt. :-)

Viel Spaß beim Virtualisieren

Alexander Ortha (Technischer Berater Microsoft Server Virtualisierung & Private Cloud)

VM sticker green