Nach dem die Plattform mit Windows Server 2008 R2 und Hyper-V fertig wurde, siehe hier, ist jetzt auch das dazugehörige Management Produkt System Center Virtual Machine Manager 2008 R2 (SCVMM 2008 R2) fertig gestellt worden. Derzeit gibt es eine 180-Tage Testversion von SCVMM 2008 R2 hier zum Download.

Ab dem 1. Oktober 2009 soll er dann über die normalen Kanäle bezogen werden können. Von der Testversion auf die vollen Versionen kann aktualisiert werden, dies ist hier beschrieben.

Hier noch mal die wichtigsten Neuerungen in der R2 Version des SCVMM 2008.

  • Windows Server 2008 R2 Hyper-V Host Management
  • Enhanced Support for Shared Storage and SAN Transfers
    • Clustered Shared Volume (CSV) Support
    • Support for Sanbolic Clustered File System
    • Support for Veritas Storage Foundation for Windows
    • SAN Migration into and out of Clustered Hosts
    • Expanded Support for iSCSI SAN
  • Quick Storage Migration
  • Maintenance Mode for Hosts
  • Support for VMware Port Groups for Virtual Switches
  • Support for Virtual Machine Permissions Assigned in Hyper-V

Seid dem Release Candidate (RC) kam der volle Support für VMware vSphere 4 (VMware VI3 feature parity only) dazu gekommen.

Update:

Von einem SCVMM Program Manager wurde ein Upgrade Guide (http://blogs.technet.com/chengw/archive/2009/08/24/vmm-2008-r2-upgrade-guide.aspx) zur Verfügung gestellt. Hier ist beschrieben wie ein Update von SCVMM 2008 RTM nach SCVMM 2008 R2 RTM möglich ist. Aber auch wie der Weg von der SCVMM 2008 R2 RC nach RTM ist.

In der nächsten Zeit werde ich einige Funktionen im Detail vorstellen und versuchen eine How-To’s zu posten.

Viel Spaß beim Virtualisieren

Alexander Ortha (Technischer Berater Microsoft Server Virtualisierung)