Nach der Verfügbarkeit von der finalen Version (RTM = Ready to Manufacturing) des Windows Server 2008 R2 habe ich sofort die Gelegenheit genutzt und einen Testrechner aktualisiert. Auf dem Rechner war die RC Version des Windows Servers und den wollte ich auf die finale Version bringen. Also ISO von MSDN runterladen, brennen und DVD in den Rechner.

Die wichtigste Voraussetzungen sind:

  • Freier Speicherplatz auf C ist min. 16 GB
  • Gleiche Sprache
  • Gleiche Edition (in meinem Fall Enterprise –> Enterprise)

Erst habe ich noch die Version geprüft, es ist die 6.1.7100 also wirklich (:-)) die RC Version.

UPGRADE-01

Ebenso habe ich in der Adminoberfläche des System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) die Version des Systems aufgelistet. Es ist also auch ein Hyper-V Host mit div. VMs.

UPGRADE-02

Als weitere Voraussetzung im Bereich Hyper-V für das Update gilt, dass alle VMs runtergefahren werden und komplett ausgeschaltet sind. Also kein Abspeichern (im englischen Save State) oder ähnliches. Auch müssen alle VM Snapshots gelöscht oder angewendet werden. Es dürfen keine Snapshots mehr vorhanden sein. Danach sieht es dann so aus:

UPGRADE-03

Dann die SETUP.EXE von der DVD gestartet und Aktualisierungen wählen. Danach hat es ein bisserl gedauert.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ist die Versionsnummer 6.1.7600… und dies wird dann auch im SCVMM angezeigt.

UPGRADE-04

An der Installation oder Konfiguration des SCVMM 2008 R2 RC habe ich an diesem Punkt nichts verändert. Jetzt warten wir auf die finale Version des SCVMM, dazu wurde von einem VMM Product Manager eine Aussage getätigt, siehe hier.

Viel Spaß beim Virtualisieren

Alexander Ortha (Technischer Berater Microsoft Server Virtualisierung)