Nachdem wir vor einiger Zeit die Integration von Linux als Gast Betriebssystem mit Hyper-V R2 dargestellt haben (siehe hier) gibt es jetzt weitere Neuigkeiten.

Das erste Ankündigung betrifft die Integration Komponenten für Linux Systeme. Die neuen Versionen werden ab jetzt unter GPL v2 Lizenz veröffentlich und es wird die Integration in zukünftige Kernel Versionen angestrebt. Weitere Informationen dazu können in dem offiziellen Presseartikel hier nach gelesen werden. Außerdem gibt es dazu noch ein sehr interessantes Video, welches hier zu finden ist.

Die zweite Ankündigung befasst sich mit einer neuen Version der Integration Komponenten für Linux. Diese sind jetzt als RC2 Version verfügbar und können von Microsoft Connect heruntergeladen werden. Nach dem bereits SLES 10 SP2 (x86/x64) unterstützt wurde kommt jetzt SLES 11 (x86/x64) und RHEL 5.2/5.3 (x86/x64) hinzu. Die Integration Komponenten können sowohl für Hyper-V v1 welches Bestandteil von Windows Server 2008 als auch für Hyper-V v2 mit Windows Server 2008 R2 eingesetzt werden. Außerdem wird natürlich auch die jeweilige kostenfreie Hyper-V Server Version unterstützt.

Bestandteil der Integration Komponenten für Linux sind u.a. der Netzwerk und Storage Treiber. Die Mouse Integration muss weiterhin über http://www.xen.org/download/satori.html heruntergeladen werden.

Generell sind Beta und RC Versionen nur in einer Test Umgebung einzusetzen!

Viel Spaß beim Virtualisieren

Alexander Ortha (Technischer Berater Microsoft Server Virtualisierung)