German Virtualization Blog

Informationen Rund um Virtualisierung

Basisimage mit Hyper-V erstellen – Differenzierende Festplatten und neue VMs –> Ein starkes Team

Basisimage mit Hyper-V erstellen – Differenzierende Festplatten und neue VMs –> Ein starkes Team

  • Comments 1
  • Likes

Wenn Sie mit vielen unterschiedlichen virtuellen Maschinen arbeiten (so wie ich das mache) hoffe ich, dass Sie nicht bei jeder neuen VM auch gleichzeitig eine komplett neue Installation durchführen

Sie können, so wie bereits unter Virtual Server, auch unter Hyper-V ein Basisimage erstellen und dieses jederzeit wieder verwenden. So haben Sie als Basis immer das von Ihnen erstellte Image und bauen auf diesem auf. Systemtechnisch ist es ein komplett neues System, also gleich wie ein frisch installiertes System, nur mit dem Unterschied, dass es nur wenige MB nach dem Startbenötigt. Alle Änderungen dieser neuen virtuellen Maschine werden nun in die differenzierende Festplatte geschrieben und diese wächst kontinuierlich an.

Vorgehensweise:

  • Einrichten einer neuen VM unter Hyper-V
  • Installation aller Windows Updates sowie Tools oder hinzufügen von Dateien welche Sie auf jedem Image benötigen.
  • Sysprep: Damit wird sichergestellt, dass jedes System eine neue SID erhält und es im weiteren Betrieb zu keinen Problemen kommt.
    Sysprep unter Windows Server 2008 ausführen:
    Starten Sie unter C:\Windows\system32\sysprep\sysprep.exe und wählen Sie die Option Verallgemeinern und als Option für das Herunterfahren Herunterfahren
  • Nachdem die virtuelle Maschine heruntergefahren wurde, starten Sie den Assistenten Datenträger bearbeiten aus der Hyper-V-Managementkonsole und komprimieren Sie den Datenträger
  • Nun wechseln Sie in den Windows Explorer und versehen Sie die .vhd-Datei des Basisimages mit einem Schreibschutz. Diese .vhd-Datei darf nicht verändert werden. Sollte dies dennoch geschehen, werden alle virtuellen Computer welche auf diesem Image basieren unbrauchbar. Daher versehen Sie das Basisimage unbedingt mit einem Schreibschutz. Sie dürfen diese .vhd-Datei nie mehr verändern.
  • Wenn Sie nun einen neuen virtuellen Computer erstellen, wählen Sie bei Virtuelle Festplatte verbinden die Option Virtuelle Festplatte später zuordnen und führen Sie den Assistenten wie gewohnt zu Ende.
  • Wenn die virtuelle Maschine erstellt wurde, wechseln Sie in die Eigenschaften des virtuellen Computers und fügen Sie eine neue virtuelle Festplatte hinzu. Wählen Sie als Datenträgertyp Differenzierend, geben Sie der neuen virtuellen Festplatte einen Namen und wählen Sie im nächsten Schritt die übergeordnete Festplatte an. Dies ist nun unser Basisimage mit dem Schreibschutz.

Ab sofort können Sie dieses Basisimage für neue virtuelle Computer verwenden. Viel Spaß beim Virtualisieren und ab sofort beim Speicherplatz sparen mit den Differnzierenden Festplatten.

Beitrag erstellt von: Peter Forster, MVP Virtual Machine

Comments
  • Hallo,

    habe diese mal ausprobiert. Basisimage mit Windows Server 2008 erstellt und alle Windows Updates installiert. Danach Sysprep mit den Optionen /OOBE /Generalize /Quiet ausgeführt.

    Nun habe ich diese Maschine heruntergefahren und die VHD nochmal Komprimiert und danach den Read Only gesetzt.

    Weitere VM erstellt und die Differenzierte Festplatte gewählt, alles ohne Proleme.

    Nun habe ich allerdings die Situation, wenn ich die neue VM boote, mekert wer das die Maschine nicht Ordnungsgemäß heruntergefahren wurde und startet normal. Sysprep wurde nicht durchgeführt. Warum ?

    Kann mir da vielleicht jemand helfen ?!

    Vielen dank

    Gruß

    Björn

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment