Seid dem 24.11.2008 ist die neue Version des Offline Virtual Machine Servicing Tools verfügbar. Die neue Version 2.0 beinhaltet vor allem die Kompatibilität mit Hyper-V und System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) 2008. Darüber hinaus werden die aktuellen Versionen von SCCM und WSUS unterstützt.

Wofür ist das Tool auch Solution Accelerator genant, gedacht? Mit dem Tool kann man automatisiert abgelegt Virtual Machines (VM) in SCVMM mit aktuellen Patches versehen. Diese VMs sind zu dem Zeitpunkt offline, daher der Name des Tools. Nachfolgend wird kurz der Ablauf skizziert:

  1. VM ist in der Library des SCVMM abgelegt
  2. VM wird über das Tool identifiziert
  3. VM wird automatisiert auf einen dedizierten Host installiert und gestartet
  4. Dedizierter Host bedeutet, dass dieser in einem vorbereiten Netzwerk steht, z.B. einem sog. Management Netzwerk
  5. Nach dem Start der VM wird diese über die Standard Patch Mechanismen wie Windows Update, WSUS oder SCCM automatisch aktualisiert
  6. Note: Bei WSUS und SCCM können auch Patches von Dritt-Hersteller wie z.B. Adobe verteilt werden
  7. Nach dem Abschluss des Patchens wird die VM runtergefahren und in die Library von SCVMM zurück gelegt

Um eine Übersicht über Erfolg und ggf. die Fehler zu erhalten ist es möglich sich einen Report über die VMs zu erstellen.

Das Tool kann sich jeder von der folgenden Webseite herunterladen:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=8408ecf5-7afe-47ec-a697-eb433027df73&DisplayLang=en

Viel Spaß beim Virtualisieren

Alexander Ortha (Technischer Berater Microsoft Server Virtualisierung)