Seit heute ist der so genannte "Bare-Metal-Hypervisor" Hyper-V-Server kostenlos verfügbar. Der Hyper-V Server ermöglicht es, Hyper-V als Virtualisierungsplattform vollständig kostenlos zu nutzen.

Der Hyper-V-Server besitzt ähnlich wie der Windows Server Core keine grafische Benutzeroberfläche. Microsoft hat jedoch für die Konfiguration einige Optionen direkt in die Shell integriert mit dem sich die Verwaltung vereinfachen lässt. Beachten Sie bitte die Terminologie: Hyper-V-Server kennzeichnet den Bare-Metal-Hypervisor, Windows Hyper-V die in Windows Server 2008 integrierte Virtualisierungsplattform.

Der Hyper-V-Server enthält jedoch einige Änderungen im Gegensatz zu Windows Hyper-V.

Feature/Komponente Windows Hyper-V Hyper-V Server
Prozessor Nur limitiert je Edition (Standard/Enterprise/Datacenter)

Limitiert auf maximal 4 physische Prozessoren

Arbeitsspeicher (RAM) Nur limitiert je Edition (Standard/Enterprise/Datacenter)

Limitiert auf maximal 32 GB RAM

Anzahl virtueller Mawschinen 192/nicht limitiert*

maximal 128 möglich

Clustering

Ab Windows Server 2008 Enterprise sowie Datacenter vollständig unterstützt

Keine Unterstützung für Clustering

QuickMigration

Ab Windows Server 2008 Enterprise sowie Datacenter vollständig unterstützt

Keine Unterstützung für QuickMigration

* mit dem Update KB956710 werden von Microsoft maximal 192 virtuelle Maschinen unterstützt.

Den Download von Hyper-V-Server erhalten Sie hier: http://www.microsoft.com/servers/hyper-v-server/default.mspx

Beitrag erstellt von: Peter Forster, MVP Virtual Machine