Steve Coast, der Erfinder von OpenStreetMap ist am 14. und 15. Juli 2011 live in Wien anzutreffen.

OpenStreetMap ist eine freie, editierbare Karte. Diese wird von zahlreichen Internet-Nutzern erstellt, die Inhalte kostenlos zur Verfügung gestellt. So werden Karten mit Radwegen, für Wanderer und Mountainbiker, Nichtraucher oder Rollstuhlfahrer mit Hilfe von Freiwilligen erzeugt.

Steve arbeitet seit geraumer Zeit bei Microsoft, und ist unter anderem verantwortlich für die Kooperation mit OpenStreetMap (Siehe OpenStreetMap.org zur BING Kooperation). Denn auch Microsoft unterstützt OpenStreetMap finanziell und technisch. So wurde etwa eine OpenStreetMap-Ebene in Bing hinzugefügt. Microsoft stellt außerdem Luftaufnahmen in guter Qualität für OpenStreetMap bereit. Daher wird Steve auch am Freitag, den 15. Juli auf der OpenStreetMap Konferenz “State of the Map Europe” die Keynote halten.

Schon vorher, nämlich am Donnerstag, den 14. Juli bietet sich im Rahmen der bits4free Veranstaltung der Quintessenz die Möglichkeit mit Steve über das OpenStreetMap Projekt zu diskutieren. Steve Coast, wird zusammen mit dem Entwickler des OpenStreet Browsers, Stephan Plepleits, an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Diese findet im Raum D des Museumsquartiers statt und beginnt um 17.30 Uhr. Wer Interesse hat ist natürlich herzlichst eingeladen!