Constantinus Award

Der Constantinus Award ist Österreichs großer Beratungs- und IT-Preis und findet heuer bereits zum achten Mal statt. Im Zuge des Constantinus Awards ist auch das von Microsoft Österreich angeregte Open Source Projekt „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“ (http://ebinterface.codeplex.com/) eingereicht worden. Nach den Vorrunden sind von insgesamt 125 eingereichten Projekten nur mehr das beste Drittel im Rennen. Das Erfreuliche: Das „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“ gehört zu diesen knapp 40 besten Projekten aus ganz Österreich und kommt damit in die Endrunde des Constantinus Awards.

Die Firma Bogad & Partner Consulting OG rittert mit dem Projekt „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“um den Sonderpreis Open Source, und hat es jetzt bis in das Finale geschafft!

Was bitte ist ebinterface?

ebinterfaceebinterface (http://www.ebinterface.at/

Technorati Tags: ,
) ist der österreichische Standard für strukturierte elektronische Rechnungslegung. Dieser XML basierende Standard wird von der AustriaPro, einem Tochterunternehmen der Wirtschaftskammer entwickelt.

Was kann das Projekt „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“?

Speziell auf Klein- und Kleinstbetriebe ausgerichtet, erlaubt dieses kostenlosen PlugIn ganz einfach Rechnungen gemäß des österreichischen Standards für elektronische Rechnungen zu erstellen. Wie gewohnt schreibt man im Microsoft Word seine Rechnung, und automatisch wird eine ebInterface konforme XML Datenstruktur erstellt und befüllt. Das PlugIn nutzt dabei die Funktionalität der sogenannten benutzerdefinierten XML-Schemata des internationalen Standards ISO/IEC 29500-1:2008 - Office Open XML File Formats.

Was kostet das „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“, und wo kann ich es erwerben?

CodePlexDas PlugIn ist kostenlos von der Projektwebseite „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“ auf Codeplex herunterladbar.
Es wurde ursprünglich von Microsoft Österreich als Proof of concept entwickelt und unter Open Source gestellt. In weiterer Folge wurde der Source Code des ebInterface PlugIns von Microsoft Österreich an die AustriaPro gespendet. Damit ist auch die Verantwortung für den Source Code und die weitere Pflege des PlugIn an die AustriaPro gegangen. Im Zuge der Veröffentlichung von ebInterface 3.0 hat die AustriaPro die Firma Bogad & Partner Consulting OG mit der Weiterentwicklung und Aktualisierung des PlugIns beauftragt.

Das „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“ ist daher ein tolles Beispiel wie eine standardkonforme Lösung schnell und einfach mittels Microsoft Technologien erstellt werden kann. Durch die Open Source Lizenzierung kann jeder, der interessiert ist, Einblick in den Source Code nehmen, am Projekt mitarbeiten, oder auch seine eigenen Ideen verwirklichen.

Wer schlussendlich die Preisträger des Constantinus Awards sind wird am 10. Juni 2010 in Bregenz bekanntgegeben. Die AustriaPro und Microsoft Österreich halten schon jetzt der Firma Bogad & Partner Consulting OG und dem gemeinsamen Projekt „ebinterface PlugIn für Microsoft Word 2007 und 2010“ im Finale die Daumen!