Gerhard´s Marktbeobachtungen

Was sich so tut am IT-Markt Neuigkeiten und Trends

Microsoft ist Schuld am Skype Ausfall (zumindest laut Skype)

Microsoft ist Schuld am Skype Ausfall (zumindest laut Skype)

  • Comments 2
  • Likes

Nach guter alter "ich war´s nicht!!" Manier hat man auch bei Skype jetzt rasch einen Schuldigen gefunden.

Nachdem der Skype Internet Telefonie Dienst einige Tage schlecht bis gar nicht funktionierte, ist man sich by Skype jetzt sicher: "Microsoft war es". Oder genauer gesagt die Benutzer von Microsoft Software. Oder eigentlich die neustartendenen PC´s. Wobei ganz eigentlich, aber das nur in einem Nebensatz, war es doch die Skype Software.

Aber der Fehler in der Skype Software wäre nie zum Tragen gekommen, hätte nicht die böse Microsoft alle PC´s weltweit zum gleichen Zeitpunkt neu starten lassen. Nämlich auf die Millisekunde genau. Jawoll!!

On Thursday, 16th August 2007, the Skype peer-to-peer network became unstable and suffered a critical disruption. The disruption was triggered by a massive restart of our users’ computers across the globe within a very short timeframe as they re-booted after receiving a routine set of patches through Windows Update.  

Und ich dachte immer, dass:

  • Aktualisierungen von Betriebssystemen innerhalb von Firmen erst nach dem erfolgreichen Testen ausgerollt werden. Dieser Vorgang dauert zumeist ein paar Tage.
  • Privatpersonen Ihre PC´s eher mal nach dem Gebrauch wieder abdrehen. Wer will schon einen jaulenden PC tagein tagaus neben sich im Wohnzimmer oder Schlafzimmer stehen haben?
  • Die monatlichen Aktualisierungen von Microsoft schon seit Jahren ausgeliefert werden. Gemeinerweise sind sie dieses Monat so wie die Monate zuvor total überraschend am zweiten Dienstag des Monats veröffentlicht worden.

Also ich muss schon sagen. Echt gemein von Microsoft diese monatlichen Aktualisierungszyklen durchzuführen. Und dann noch so überraschend. Und überhaupt. Wie kann es nur passieren, dass in Software Fehler drinnen sind? Skype ist ja auch absolut fehlerfrei und sicher. Also zumindest ziemlich fehlerfrei und einigermaßen sicher. Ausserdem kann man das ja gar nicht vergleichen. Oder? 

Normally Skype’s peer-to-peer network has an inbuilt ability to self-heal, however, this event revealed a previously unseen software bug within the network resource allocation algorithm which prevented the self-healing function from working quickly. Regrettably, as a result of this disruption, Skype was unavailable to the majority of its users for approximately two days.

Na hoffentlich gibt das beim nächsten großen Feiertag keine Probleme, wenn z.B. alle Abeitnehmer in den USA oder Europas Ihre Rechner herunterfahren, und dann nach dem Feiertag fast gleichzeitig neu starten.

Obwohl: Neu ist das "Netzwerk-Thema" ja nicht gerade. Die Wiener Wasserwerke z.B. können ein Lied davon singen. Die Verbrauchsspitzen beim Wiener Wasserverbrauch sind jeden Tag gegen 20:10. Das ist, wenn ganz Wien nach den Nachrichten in der Werbepause vor dem Abendfilm noch schnell die Blase oder den Darm entleert. Laut den Wiener Wasserwerken ist der Vorgang der Toilettenspülung der Verbrauchsintensivste überhaupt. Sogar vor Baden.

Aber zum Glück sind die Wiener Wasserwerke besser auf Verbrauchsspitzen eingestellt als Skpye. Na ja, und wenn mal kein Wasser aus der Leitung kommt kann man ja immer noch sagen: "Die Microsoft ist schuld!"

Quelle: What happened on August 16

Comments
  • Wieder einmal offenbaren sich Sandkastenmanieren in der IT, " die anderen sind schuld ": What happened

  • Phuu, bin ich aber froh. Wie sich jetzt herausstellt war doch nicht Microsoft schuld am Zusammenbruch

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment