Cloud ist in aller Munde. Unter www.Microsoft.de/Cloud können Sie unsere Angebote selber einmal ausprobieren und schauen, ob Sie diese sinnvoll einsetzen können. Was aber, wenn Sie die gleichen Funktionen haben wollen, aber angeboten durch Ihre eigene IT? Die Antwort wäre eine “Private Cloud”. Das schöne hierbei ist, dass Microsoft in seiner Public Cloud die gleiche Software verwendet die Ihnen für Ihre Private Cloud zur Verfügung steht. So können Sie direkt nachbauen, was wir anbieten. Einen Überblick hierzu bieten wir hier: Erste Schritte mit der Private Cloud 

Als Grundlage dienen übrigens Windows Server, Hyper-V und System Center. Meine Kollegen aus den USA haben einen ausführlichen Blog-Artikel geschrieben, der die Installation und Grundeinrichtung beschreibt. So sollte jeder seinen Private Cloud aufbauen können: http://blogs.technet.com/b/chrisavis/archive/2011/09/05/how-to-build-a-free-private-cloud-using-microsoft-technologies.aspx

ps: wenn es Sie interessiert, was in Zukunft noch alles passieren wird, um Ihnen das Leben in der Private Cloud leichter zu machen, schauen Sie sich doch einmal die System Center 2012 Produkte an. Hier wurden etliche Funktionen noch einmal verbessert, um Ihre Private Cloud noch einfacher aufbauen und verwalten zu können: System Center Virtual Machine Manager 2012 RC