Am 7. April 2011 wurde in Sinsheim der Deutsche Rechenzentrumspreis 2011 verliehen. Es gab vier Kategorien: 1. „Visionäre Rechenzentrumsarchitektur“, 2. „Innovative Rechenzentrums-Anwendungen“, 3. „Innovative Rechenzentrums-Produkte“ und 4. „Ideen und Forschungen rund um das RZ“. Microsoft als einer der großen Rechenzentrumbetreiber weltweit unterstützte die Kategorie 4, bei der das Offis Institut in Oldenburg als Sieger hervorkam.

Insgesamt war die Veranstaltung im Verkehrs- und Technikmuseum in Sinsheim mehr als gelungen. Auch wenn einige Teilnehmer sich an alte Zöpfe klammern und Stahlbeton als die einzig wahre Lösung für Rechenzentren propagieren, merkt man generell den großen Umbruch in der Branche und die Offenheit für neue Ideen und Technologien. Mehr Informationen und Bilder finden Sie im Artikel des Search Datacenter Portals unter http://www.searchdatacenter.de/themenbereiche/physikalisches-umfeld/design-und-umgebung/articles/311367/index.html