In letzter Zeit habe ich vor allem von Windows 7 geschrieben, aber den passenden Server dazu kaum erwähnt. Neben dem neuen Client arbeitet Microsoft auch an einem Serverupdate, dem Windows Server 2008 R2. Das wichtigste vorweg: es sind keine neuen CALs dafür nötig, sie können Ihre bestehenden Windows Server 2008 CALs weiterverwenden. Und wenn Sie schlau genug waren, SA für Ihre Windows Server zu kaufen, können Sie auch auf die neue Version kostenlos upgraden (sofern Ihr SA beim finalen Release des Servers noch läuft).

Aber was bietet der Windows Server 2008 R2? Windows Server 2008 R2 enthält Neuerung in 5 Bereichen:

1) Erweiterung der Virtualisierungsmöglichkeiten: z.B. Hyper-V 2.0, LiveMigration, Remote Desktop Services

2) Optimierung der Verwaltung: z.B. PowerShell 2.0, AD Administrative Center, Best Practice Analyzer, CoreParking

3) Verbesserung der Webanwendungsplattform: z.B. voller .NET Support auf Server Core, integrierte IIS Extensions, Configuration Tracing

4) Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit: z.B.  >64 CoreSupport, Componentization, DNSSEC

5) "Better Together" mit Windows 7: z.B. DirectAccess, BranchCache, Enhanced Group Policies, Bitlocker für removable Drives, Remote Desktop & App Connections

Aber lesen Sie mehr auf der deutschen Produktseite unter http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2008/r2.mspx