Veröffentlichung des Originalartikels: 23.07.2012

Am vergangenen Montag hat Steve Ballmer bei einer Veranstaltung in San Francisco der Welt das neue moderne Office vorgestellt. Spannende neue Möglichkeiten wurden präsentiert, darunter die Windows 8-Integration, Office als Abonnement und eine verbesserte Social Story.

Bei Exchange handelt es sich um einen der Eckpfeiler der Kommunikation und Zusammenarbeit in Office. In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise, wie Menschen kommunizieren, drastisch verändert – eine Vielzahl von Geräten, eine Flut von Informationen, komplexe Complianceanforderungen, soziale Netzwerke und eine generationenübergreifende Belegschaft. Diese Herausforderungen in der Welt der Kommunikation werden von wichtigen Verlagerungen in Richtung Cloud-Dienste begleitet.

Das Exchange-Team hat hart an der Entwicklung eines Produkts und eines Diensts gearbeitet, mit denen diese Herausforderungen bewältigt werden und sich unsere Kunden besser auf die Zukunft der Kommunikation und Produktivität vorbereiten können. Wir freuen uns, Ihnen einen wichtigen Meilenstein auf diesem Weg ankündigen zu können – die Vorschau auf die nächste Version von Exchange ist jetzt verfügbar!

Wir haben die Umgestaltung von Exchange 2010 unter Berücksichtigung großer Postfächer zu einem geringen Preis und der Cloud-Dienste durchgeführt. Anschließend haben wir diese Vision durch Office 365 erweitert, bei dem uns Tausende von Organisationen mit Millionen von Benutzern bei dem Weg in die Cloud begleitet haben. Kunden können sich jetzt auf die neue Version von Exchange freuen, die eine Vielzahl interessanter Vorteile bietet:

  • Sie behalten sowohl online als auch lokal die Kontrolle, indem die Lösung auf Ihre speziellen Anforderungen zugeschnitten wird und sichergestellt wird, dass Ihre Kommunikationsmöglichkeiten stets Ihren Bedingungen entsprechend verfügbar sind.
  • Für die Sicherheit der Organisation wird gesorgt, indem die geschäftliche Kommunikation sowie vertrauliche Informationen geschützt werden, um interne Complianceanforderungen und Anforderungen zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zu erfüllen.
  • Steigerung der Produktivität, indem Benutzer bei der Verwaltung des wachsenden Kommunikationsumfangs auf mehreren Geräten unterstützt werden.

Seit letzter Woche steht Kunden die neue Version von Office, einschließlich Exchange und Office 365, zur Verfügung. Ich möchte jeden ermutigen, die Vorschauversion von Exchange Server 2013 herunterzuladen und die Dienstvorschau von Office 365 Enterprise auszuprobieren. Verwenden Sie diese Versionen wie Vorabversionen nur für die Vorschau und nicht zum Einsatz in der Produktion.

Nachfolgend werden einige der größten Vorteile erläutert, die Ihnen die neue Version von Exchange bietet:

  1. Kostensenkung durch Optimierung für die nächste Hardwaregeneration

    Exchange ist jetzt für 8 TB-Datenträger optimiert, durch Reduzierung der Datenbank-IOPS um 50 % und durch Optimierung für mehrere Datenbanken pro Volume, um die aggregierte Datenträgernutzung bei gleichzeitiger Beibehaltung angemessener Datenbankgrößen zu steigern. Kontinuierlich steigende Speicherkapazität dient zur Verbesserung der Suchabfrageleistung und zur Verringerung der IOPS. Dies bietet Ihnen und Ihren Endbenutzern die Möglichkeit, größere Postfächer zu geringeren Kosten zu erhalten.

  2. Erheblich reduzierter betrieblicher Aufwand für hohe Verfügbarkeit

    Die DAG-Verwaltung wird über die automatische DAG-Netzwerkkonfiguration, Verbesserungen an den DAG-Verwaltungs-Cmdlets, Unterstützung mehrerer Datenbanken pro Datenträger sowie Verbesserungen bei isolierten Kopien vereinfacht. Die von Natur aus in DAGs integrierten Funktionen für die automatische Wiederherstellung wurden nun auch auf den Rest von Exchange und auf alle Protokolle ausgedehnt. Durch die vom Client initiierte automatische Wiederherstellung lässt sich die Wiederherstellungszeit bei Standortfehlern von Stunden bis auf weniger als eine Minute verringern.

  3. Reduzierung des Zeitaufwands für die Verwaltung des Systems bei gleichzeitiger Beibehaltung der Kontrolle

    Exchange bietet jetzt eine einfache, leicht zu verwendende webbasierte Verwaltungsschnittstelle – die Exchange-Verwaltungskonsole (Exchange Administration Center, EAC). Die rollenbasierte Zugriffssteuerung (Role based access control, RBAC) versetzt Helpdesk-Benutzer und Spezialisten in die Lage, bestimmte Aufgaben durchzuführen, die entsprechend in der Exchange-Verwaltungskonsole eingeblendet werden – und zwar ohne dass vollständige Administratorrechte benötigt werden. Diese optimierte und intuitive Oberfläche unterstützt Sie bei der effektiven Verwaltung von Exchange, der Delegierung von Aufgaben und der Konzentration auf das, was Ihr Unternehmen voranbringt.

    Abbildung 1:
    Abbildung 1: Die Exchange-Verwaltungskonsole (Exchange Administration Center, EAC) in der nächsten Version von Exchange

  4. Automatischer Schutz der Exchange-Verfügbarkeit bei Anstieg des Datenverkehrs

    Exchange bietet nun leicht zu verwaltende Steuerungen zum Schutz vor unerwartetem Anstieg des Datenverkehrs. Nicht interaktive Systemarbeiten werden automatisch zu Nicht-Spitzenzeiten verschoben, um die Kapazität für Endbenutzer und Aufgaben mit höherer Priorität bereitzuhalten. Dadurch wurden der gesamte Systemdurchsatz verbessert und Kosten reduziert, da Sie keine Kapazität für derartige seltene unerwartete Spitzen einplanen müssen.

  5. Cloud nach Ihren Bedingungen

    Exchange stellt Ihnen Tools zur Verfügung, mit denen Sie die Umstellung auf die Cloud nach Ihren Bedingungen vollziehen können – gleich, ob es sich dabei um einen Wechsel zur Cloud von heute auf morgen oder die problemlose Verwaltung einer hybriden Bereitstellung mit lokalen und Onlinepostfächern handelt, um Ihre geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen. Stellen Sie den Endbenutzern eine nahtlose Umgebung zur Verfügung, die die Freigabe von Kalendern und die Planung von Besprechungen zwischen lokalen und Onlinebenutzern ermöglicht. Dabei stellen Benutzer nur minimale Unterbrechungen fest, wenn die Benutzerpostfächer nahtlos zwischen den Umgebungen verschoben werden. Behalten Sie die Kontrolle über die Cloud, indem Sie zukünftige Verbesserungen über die Vorschau testen.

  6. Automatischer Schutz Ihrer E-Mails vor Malware

    Exchange bietet jetzt integrierten Basisschutz vor Malware. Administratoren können ihre Schutzeinstellungen direkt in der Exchange-Verwaltungskonsole konfigurieren und verwalten. Die integrierten Berichte bieten einen Einblick in zukünftige Trends. Diese Funktion kann deaktiviert, ersetzt oder mit Premiumdiensten, wie Online Protection for Exchange für den mehrschichtigen Schutz, kombiniert werden.

  7. Schutz Ihrer sensiblen Daten und Informieren von Benutzern über interne Compliancerichtlinien mit DLP-Funktionen (Data Loss Prevention)

    Schützen Sie Ihre Organisation davor, dass Benutzer versehentlich vertrauliche Informationen für nicht autorisierte Personen freigeben. Die neue DLP-Funktion von Exchange erkennt, überwacht und schützt sensible Daten durch eine Tiefenanalyse des Inhalts. Exchange bietet integrierte DLP-Richtlinien basierend auf rechtlichen Standards wie PII und PCI und ist erweiterbar, um weitere für Ihr Unternehmen wichtige Richtlinien zu unterstützen. In den Tipps zu neuen Richtlinien in der neuen Version von Outlook erhalten Benutzer beim Erstellen von Inhalten Informationen zu Richtlinienverletzungen und erfahren, wie gemäß den Standards der Organisation mit den Informationen umgegangen werden sollte.

    Abbildung 2:
    Abbildung 2: Schutz Ihrer sensiblen Daten mit DLP-Funktionen (Data Loss Prevention)

  8. Compliance Officers die Ausführung von In-Place eDiscovery in Exchange, SharePoint und Lync von einer einzigen Benutzeroberfläche aus ermöglichen

    Die Möglichkeit, die Daten in der gesamten Organisation unveränderlich beizubehalten und zu erkennen, ist wesentlich für die Gewährleistung interner und gesetzlicher Compliance. Ermöglichen Sie den Compliance Officers die autonome Verwendung des neuen eDiscovery Center, um Daten der Organisation aus Exchange, SharePoint und Lync zu ermitteln, beizubehalten und zu analysieren. Zudem bleiben die Daten immer an Ort und Stelle, sodass Sie niemals einen separaten Speicher verwalten müssen. Mit dem eDiscovery Center können Sie die Kosten für die Verwaltung komplexer Complianceanforderungen senken und zugleich auf unerwartete Vorkommnisse vorbereitet sein.

    Abbildung 3:
    Abbildung 3: Ausführung von In-Place eDiscovery in Exchange, SharePoint und Lync über eine einzige Benutzeroberfläche

  9. Benutzer erhalten die Möglichkeit, ganz selbstverständlich zusammenzuarbeiten – während die Compliance im Hintergrund angewendet wird

    In Websitepostfächern werden Exchange-E-Mails und SharePoint-Dokumente zusammengeführt. Wie ein Aktenschrank stellen sie Platz für Projekt-E-Mails und Dokumente zur Verfügung und können nur von Projektmitgliedern angezeigt werden. Die Dokumentspeicherung, die gemeinsame Dokumenterstellung und die Versionsverwaltung werden von SharePoint zur Verfügung gestellt, während das Messaging über Exchange abgewickelt wird – mit einer vollständigen Benutzeroberfläche in der neuen Version von Outlook. Compliancerichtlinien werden auf der Ebene der Websitepostfächer angewendet und sind für die Benutzer transparent, wodurch deren Produktivität beibehalten wird.

    Abbildung 4
    Abbildung 4: In Websitepostfächern werden Exchange-E-Mails und SharePoint-Dokumente zusammengeführt
  10. Moderne öffentliche Ordner stellen eine hervorragende Möglichkeit dar, freigegebene Unterhaltungen und Diskussionen zu verwalten und zu speichern

    Öffentliche Ordner sind jetzt auch in Exchange Online verfügbar. Gleich ob lokal oder online, öffentliche Ordner bieten die gleichen Funktionen, mit denen die Kunden bereits vertraut sind. Darüber hinaus bieten sie jetzt auch die gleichen Speicher-, Index- und Hochverfügbarkeitsfunktionen normaler Postfächer, und der Inhalt öffentlicher Ordner kann jetzt über die Endbenutzersuche gefunden werden.

  11. Stellen Sie Ihren Benutzern eine intuitive, großartige, für Berührungen optimierte Oberfläche auf allen Bildschirmen zur Verfügung

    Endbenutzer sind überall produktiver, wenn sie auf eine saubere und ordentliche Oberfläche treffen. Benutzer können die Vorteile der frischen, unkomplizierten und intuitiven Benutzeroberfläche im Windows 8-Stil jetzt auch bei Outlook und OWA nutzen. Die OWA-Benutzeroberfläche lässt sich ganz wunderbar für jeden Formularfaktor und jede Größe – PC oder Slate oder Smartphone – skalieren und bietet eine moderne Benutzeroberflächensprache mit hervorragender Unterstützung der Fingereingabe und Bewegung. OWA bietet jetzt drei verschiedene Benutzeroberflächenlayouts jeweils optimiert für die Browser von Desktops, Slates und Smartphones.

    Ex2013Prev5_2
    Abbildung 5: Eine intuitive, großartige, für Berührungen optimierte Oberfläche auf allen Bildschirmen

  12. Durch die Offlineunterstützung in OWA können Benutzer auch produktiv sein, wenn sie offline sind oder sich in zeitweilig verbundenen Netzwerken befinden

    Sie können OWA jetzt im Browser starten und auch dann mit der Arbeit beginnen, wenn keine Netzwerkverbindung vorhanden ist. Ihre E-Mails und Aktionen werden bei der nächsten Wiederherstellung der Verbindung automatisch synchronisiert. Dadurch können die Benutzer auch dann produktiv sein und die hervorragenden Möglichkeiten von OWA nutzen, wenn sie sich an Remotestandorten mit langsamen und nur zeitweilig verbundenen Netzwerken oder auch ganz ohne Netzwerkverbindung befinden.

  13. Alle Kontakte zusammenführen und automatisch auf dem neuesten Stand halten

    Die professionellen Netzwerke von Benutzern erstrecken sich über viele unterschiedliche Orte. In Office 365 können Benutzer Kontaktinformationen aus LinkedIn (und zukünftig auch aus anderen Netzwerken) importieren, sodass ihnen ihre sämtlichen Informationen an einem einzigen Ort zur Verfügung stehen. Exchange findet die gleiche Person in Ihren persönlichen Kontakten, der GAL und anderen Netzwerken und konsolidiert deren Informationen in einer Visitenkarte. Dadurch werden doppelte Angaben und mehrere Visitenkarten mit unterschiedlichen Informationen vermieden.

    Abbildung 6
    Abbildung 6: Zusammenführen aller Kontakte aus der GAL von Exchange, Ihren persönlichen Kontakten und anderen Netzwerken

  14. Mit der modernen Personensuche können Sie die richtige Person schnell finden

    Die Personensuche kann überall auf die gleiche Weise verwendet werden – vom Kontakte-Hub bis zum Spitznamencache beim Verfassen einer E-Mail. Die Suche erstreckt sich auf alle Personen – persönliche Kontakte, GAL, Netzwerke. Die Suchergebnisse basieren auf der Wichtigkeit und enthalten reichhaltige Ergebnisse – Fotos, Telefonnummern, Standorte usw.

    Abbildung 7
    Abbildung 7: Finden Sie schnell die richtige Person in Ihren persönlichen Kontakten, der GAL und in Netzwerken

  15. Aktualisierte Canvas macht den Kalender nützlicher für jedermann

    Ebenso wie Outlook unterstützt jetzt auch OWA die einfache Eingabe von Erinnerungen und Aufgaben direkt in den Kalender. Benutzer erhalten schnelle, auf einen Blick erkennbare Tages- und Elementpopups. Neue Ansichten für Tag, Woche und Monat, wie z. B. die Ansicht "Monat + Agenda" (oder "Mogenda") machen die Verwaltung Ihrer Zeit recht einfach.

    Abbildung 8
    Abbildung 8: Einfache Verwaltung Ihrer Zeit mit den neuen Ansichten für Tag, Woche und Monat

    Abbildung 9
    Abbildung 9: Kalenderelementpopup zeigt nützliche Informationen

  16. Einfache Anpassung von Outlook und OWA durch Integration von Apps aus dem Office Marketplace

    Fördern Sie die Produktivität der Benutzer über Apps von Drittanbietern für Outlook, die kontextbezogene Informationen und Funktionen zu E-Mails und dem Kalender hinzufügen. Apps für Outlook können mit den neuen Cloud-basierten Erweiterbarkeitsmodell ganz einfach entwickelt werden. Die gleichen Apps können für die neue Version von Outlook und OWAverwendet werden – einschließlich der für Slates und Smartphones optimierten OWA-Layouts. Benutzer und Exchange-Administratoren können problemlos Apps über den Office Marketplace ermitteln und installieren. Sie können steuern, welche Apps verschiedene Endbenutzer verwenden können.

    Abbildung 10
    Abbildung 10: Anpassen von Outlook und OWA mit Apps von Drittanbietern aus dem Office Marketplace

Dies ist der erste einer Reihe von Blogbeiträgen, die sich mit der nächsten Version von Exchange beschäftigen. In den weiteren Beiträgen werden sämtliche Funktionen und Möglichkeiten, einschließlich aller oben genannten Features, im Einzelnen erläutert.

So beschleunigen Sie den Erhalt der nächsten Version von Exchange:

Wie immer freuen wir uns über Ihre Kommentare und Ihr Feedback. Zudem ist nun das Exchange Server 2013-Forum online, dem wir regelmäßig Ihr Feedback entnehmen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an Exchange. Wir hoffen, Sie finden die nächste Version des Produkts genauso spannend und innovativ wie wir. Das ganze Team freut sich auf Ihr Feedback!

Rajesh Jha
Corporate Vice President
Exchange

Dies ist ein übersetzter Blogbeitrag. Sie finden den Orginalartikel unter The New Exchange