.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Suche in Windows 8 findet nichts in PDFs?

Suche in Windows 8 findet nichts in PDFs?

  • Comments 6
  • Likes

Da ich jetzt zum dritten Mal darüber gestolpert bin, dass auf Windows 8 die Suche auf einmal keine Treffer mehr in PDFs anzeigt und ich jedes Mal genau weiß, dass ich dafür doch schon eine Lösung hatte, schreibe ich sie in mein Blog.

Normalerweise ist es bei Windows 8 kein Problem: PDFs kann man mit dem eingebauten Reader öffnen und in der Windows-Suche ist der eingebaute iFilter von Microsoft für PDFs registriert, so dass Dateieigenschaften und die Inhalte automatisch indiziert werden.

image

Sobald man aber Adobe Acrobat XI installiert, ändert Adobe den iFilter-Eintrag und macht ihn dabei kaputt.

image

Zur Lösung einfach in der Registry unter HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler den Wert von {F6594A6D-D57F-4EFD-B2C3-DCD9779E382E} (dadurch hat Adobe es kaputt gemacht) auf {1AA9BF05-9A97-48c1-BA28-D9DCE795E93C} (den Standardwert) zurücksetzen und den Dienst Windows-Suche stoppen und wieder starten. Falls der Ordner PersistentHandler unter .pdf nicht existiert, muss man ihn vorher anlegen.

image

Mit der Kommandozeile geht das natürlich auch. Man öffnet eine Eingabeaufforderung als Administrator. Das geht auch bei Windows 8.1 immer noch so wie bei Windows Vista mit <Windows-Tastse> drücken, cmd eingeben, <STRG>+<Eingabe> drücken und die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung bestätigen). Dann gibt folgendes ein:

REG QUERY HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler

Wenn das Ergebnis so aussieht, dann ist der Eintrag kaputt:

HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler
    (Standard)    REG_SZ    {F6594A6D-D57F-4EFD-B2C3-DCD9779E382E}

Mit folgender Zeile repariert man es wieder:

REG ADD HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler /d "{1AA9BF05-9A97-48c1-BA28-D9DCE795E93C}" /t REG_SZ /f

Kurz nachgucken, ob alles passt:

REG QUERY HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler

HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf\PersistentHandler
    (Standard)    REG_SZ    {1AA9BF05-9A97-48c1-BA28-D9DCE795E93C}

Jetzt noch die Windows-Suche einmal durchstarten und alles wird gut:

NET STOP WSEARCH && NET START WSEARCH

Windows Search wird beendet.
Windows Search wurde erfolgreich beendet.

Windows Search wird gestartet.
Windows Search wurde erfolgreich gestartet.

Letzter Punkt: Leider reindiziert Windows jetzt nicht alle fehlenden PDFs. Jedes PDF, das vom Dateisystem kopiert oder modifiziert wird, wird danach automatisch indiziert. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dass alle PDFs neu indiziert werden, löscht man den bestehenden Index und lässt ihn von Betriebssystem einmal neu erstellen. Das kann eine Weile dauern. Ich schalte den Rechner dazu einfach in den Energiesparplan ‘Höchstleistung’ und lass ihn die Nacht über stehen.

Quelle: Acrobat Help / iFilter PDF search stops working on Windows 8 x64

Have fun!
Daniel

Comments
  • Moin Daniel, das ist ein sehr guter Tipp, der mich darauf brachte, unter Windows 7 64-bit nach dem Rechten zu sehen. Hier zeigte sich dasselbe Fehlerbild "Der registrierte iFilter wurde nicht gefunden", allerdings ist hier kein interner Reader vorhanden. Insofern hilft der Tipp mit dem Registry-Eintrag hier nicht weiter. Der Installer "PDFFilter64Setup.msi" von Adobe leistet aber Abhilfe, Download unter http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=5542. Viele Grüße aus Hamburg Martin

  • Ja, das stimmt Unseren PDF-iFilter liefern wir mit dem Microsoft Reader in Windows 8.x aus. In Windows 7 liefert Adobe nur in der 32-Bit-Version den iFilter aus. Auf x64 brauch man dann den von Dir verlinkten iFilter oder nimmt den von FoxIt.

  • Hallo, danke für den Tipp. Jetzt funktioniert die Suche auch in den PDFs wieder.

  • Viel mehr als die fertige Lösung würde mich der Weg interessieren wie Du darauf gekommen bist in dem kryptischen Schlüssel die Änderung zu machen. Einen Artikel darüber würde ich ebenfalls sehr gerne lesen. Gruß Daniel G

  • Danke - Lange danach gesucht!

  • Hi Daniel,
    die kryptischen Schlüssel beinhalten eine eindeutige Kennung (GUID), anhand der die Anwendung festgelegt wird, die für den jeweiligen Dateityp zuständig ist. Aufmerksam geworden bin ich darauf über den KB-Artikel von Adobe, den ich oben verlinkt habe.
    Have fun!
    Daniel

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment