.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Macht's gut, und danke für den Fisch

Macht's gut, und danke für den Fisch

  • Comments 12
  • Likes

Eine Firma wie Microsoft bietet immer wieder viele interessante Möglichkeiten und neue Herausforderungen. Wenn ich nur an Windows 8 und die Portierung auf die ARM-Plattform denke oder die erste Platform Preview von IE10 sehe, weiß ich, dass ich als Technology Evangelist einen Traumjob habe. Wo bekommt man schon die Gelegenheit, so früh Einblick zu nehmen in die unterschiedlichsten Entwicklungen von Zukunftstechnologien und kann an Produkten mitarbeiten, die das Leben von Milliarden Menschen weltweit beeinflussen?

Ich habe dadurch in den vergangenen Jahren sehr viele Veränderungen erlebt, die auch meine persönliche Weiterentwicklung geprägt haben. Ich habe viele außergewöhnliche Menschen getroffen. Ich konnte mit Teams, die auf der ganzen Welt verstreut sind, zusammen arbeiten. Ich habe Kunden mit ihren Problemen und Sorgen erlebt, ungezählt viele Fragen beantwortet und dem einen oder anderen damit das Leben leichter gemacht. Manches kostet mich nur einen Augenblick und bedeutet aber eine riesige Arbeitserleichterung für andere.

Sich selbst zu verändern ist jedoch schwierig. Wir alle leben normalerweise in unserer Komfortzone, wo wir zu wissen glauben, was, wie, wann, wo und warum genau funktioniert. Persönliche Veränderungen bedeuten in der Regel automatisch das Verlassen unserer eigenen Komfortzone (was mitunter auch schmerzhaft sein kann). Man muss umdenken und sich auf Neues einlassen. Das altbekannte Handwerkszeug, mit dem man seine Aufgaben bisher gelöst hat, kann zwar helfen, neue Probleme anzugehen. Allerdings ist ein Versteifen auf alte Lösungen à la "Mein Panzer fährt prima auf Deiner Eisenbahntrasse" nicht wirklich hilfreich. Mit Veränderungen haben wir die Chance, Potentiale zu erschließen, die vielleicht vorher nicht genutzt wurden. Der eigene Blickwinkel verändert sich automatisch, wenn man die Perspektive wechselt!

Gerade deswegen spüre ich nach jetzt mehr als sechs Jahren in diesem Traumjob den Wunsch nach einer persönlichen Veränderung. Ich bin auf der Suche nach neuen Erkenntnissen und Erfahrungen. Ich will "über meinen Tellerrand" schauen und auch jenseits der Techie-Geek-Ecke Verantwortung übernehmen. Ich möchte persönlich wachsen und noch erfolgreicher werden. Deswegen habe ich den nächsten Schritt meiner beruflichen Karriere in Angriff genommen. Mir sind im Laufe der Zeit von den verschiedensten Unternehmen viele interessante Aufgaben angeboten worden. Bei Microsoft geht man sehr offen mit den Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter um. Ich bin meinem Manager Michael Kalbe daher auch dankbar, dass er mich den ganzen Weg begleitet und mir für die verschiedenen Möglichkeiten bei Microsoft die Augen geöffnet hat.

Ab Mai 2011 werde ich die DPE als Evangelist verlassen und in die Mittelstand & Partner-Abteilung als Partner Account Manager Value Added Reseller wechseln (ja, wir lieben lange Namen: Wenn Coca Cola von Microsoft wäre, würde sie mindestens Coca Cola Enterprise Edition heißen ;-). Der Mittelstand in Deutschland umfasst ~99,7 % aller Unternehmen und beschäftigt ungefähr zwei Drittel aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Nachdem ich während meiner Consulting-Zeit und auch bei der Arbeit als Evangelist die verschiedensten Unternehmensgrößen kennengelernt habe, reizt es mich, in einer komplett anderen Rolle zu arbeiten. Mein Aufgabengebiet wird den Vertrieb und das Marketing für kleine und mittelständische Kunden umfassen. Ich werde dafür mit den sogenannten Value Added Reseller zusammenarbeiten.

Ich hoffe, ich werde nicht gänzlich aus der Microsoft-Community verschwinden und werde schauen, dass ich ab und zu auch noch einmal auf eine Bühne klettere, um einen Vortrag zu halten. Auch will ich weiter bloggen, an MVP-Stammtischen teilnehmen oder auf Community GetTogethers über interessante Themen reden. Aber vorsichtshalbe sage ich hier an dieser Stelle erst einmal Danke an alle, mit denen ich zusammengearbeitet habe. Es hat mir riesigen Spaß gemacht und wir sehen uns bestimmt in Zukunft mal wieder!

Have fun!
Daniel

Nachtrag: Wer jetzt denkt, "Da ist dann noch ein Job frei", hat recht. Die Stellenausschreibung für diesen Traumjob ist hier zu finden: Technology Evangelist (m/w) (Cloud Infrastructure)

Comments
  • Ich wünsche dir alles Gute für deinen Wechsel und dass du uns, in welcher Form auch immer, erhalten bleibst.

    Selber habe ich Anfang diesen Jahres einen Jobwechsel nach vielen Jahren vom Staatsdienst in die freie Wirtschaft vollzogen, und es bisher nicht bereut.

  • Viel Erfolg auf Deinem neuen Weg! :)

    Und ja, bleib uns bitte erhalten...

  • Alles Gute und viel Erfolg beim Erklimmen dieses gänzlich neuen Aufgabenbereichs! Persönlich Danke für das eine sehr interessante Interview, das ich das Vergnügen hatte, mit Dir führen zu dürfen. Grüße nach Berlin!

  • Schade! Info: Techies wechseln in den Vertrieb um in einen sicheren+ruhigen+gut bezahlten Hafen zu gelangen. Angst vor dem Alter?:-)

  • Sicher keine leichte Entscheidung. Ich habe eine ähnliche getroffen und finde es schön zu lesen, dass auch Top-Leute wie du und Steffen Krause noch berufliche Veränderungen wagen.

    Wünsche dir viel Spass im neuen Umfeld :-)

  • Hallo Daniel,

    es war mir eine Ehre! Ich kann mich noch gut an Deinen ersten Tag bei Microsoft erinnern, und noch besser an die vielen gemeinsamen Events!

    CU

    Steffen

  • Viel Erfolg für die neue(n) Aufgabe(n) :-)

  • Hallo Daniel!

    Ich wünche dir alles Gute auf deinem neuen Weg! Ich hoffe dass dieser deine Vorstellungen erfüllen kann und dass du darin genau so aufgehst wie in deiner alten Rolle.

    Vielen Dank für die unzählbaren guten Vorträge und die guten Gespräche bei den Community Events!

  • Es ist etwas schade, da du gerade angefangen hattest etwas sympathischer rüberzukommen als noch vor 2-3 Jahren, da sind wir ja mal etwas aneinander geraten. Dann viel Spaß in deinem neuen Aufgabenbereich.

    Gruß

    André

  • Viel Glück im neuen Job - ich werde sowohl die Blogs, wie auch das Know How auf den Veranstaltungen vermissen. Hoffentlich sieht man sich mal wieder.

  • Schade für die IT Pro-Community, aber sicherlich gut für deine neuen Kunden. Ich habe deinen Blog seit Jahren in meinem Reader, er war immer wieder eine wertvolle Quelle von Informationen. Also auch von meiner Seite und einigen Kollegen bei Computacenter: Vielen Dank für die letzten Jahre.

    PS: CocaCola hat auch einen Hang zu langen Namen. Die deutsche Niederlassung heißt nicht etwas nur "CocaCola", sondern "Coca-Cola Erfrischungsgetränke Aktiengesellschaft".

  • Ich drücke Dir auch die Daumen und wünsche Dir viel Glück in deinem neuen beruflichen Umfeld.

    Natürlich hoffe ich auch, dass Du hier weiterhin aktiv bleibst!

    Immerhin hast Du es mit einer einzigen Mail geschafft, meinen alten Lexmark Laserprinter fit für Windows 7 zu machen obwohl. Ohne Dich hätte ich das gute Stück wohl in Rente schicken müssen.

    LGG

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment