.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Schwarzer Bildschirm mit Fehlermeldung 0xc0000034 nach dem Installieren von Windows 7 Service Pack 1 oder einem Windows Vista-Service Pack

Schwarzer Bildschirm mit Fehlermeldung 0xc0000034 nach dem Installieren von Windows 7 Service Pack 1 oder einem Windows Vista-Service Pack

  • Comments 7
  • Likes

Heute schrieb mir ein Leser eine Email und bat darin um weitere Informationen zu einem Problem, welches beim Installieren von Windows 7 Service Pack 1 auftreten kann:

Hallo Daniel, ich habe eine "kleine" Bitte an Dich. Im heise News-Forum wurde am 11.3. eine Meldung eingestellt, dass sich Berichte über Probleme bezüglich der Installation des SP1 für W7 Rechner in einer Domäne häufen (www.heise.de/.../Probleme-mit-Windows-7-Service-Pack-1-1206714.html). Dort wurden auch BLOGS aus der Microsoft Umgebung zitiert. Kannst Du in Deinem BLOG dazu Stellung nehmen ? Wie akut ist das Problem aus Deiner Sicht tatsächlich ? Allein das die Meldung bei heise an einem Freitag eingestellt wird vermittelt mir eher das Gefühl, das es "mal wieder" um "Einschaltquoten" ging... ist dort leider sehr auffällig. Trotzdem denke ich eine Stellungnahme von MS zu diesem vermeintlichen Problem wäre nicht schlecht, denn auch ich werde von Kunden zum Thema gefragt. Danke für Deine Bemühung im Voraus.

Eine Reihe weiterer Webseiten griffen das Thema auch schon auf:

Der für den Heise-Artikel verantwortliche Redakteur Axel Vahldiek hatte mich eine halbe Stunde vor Veröffentlichung des Artikels am Freitagnachmittag ebenfalls um eine Stellungnahme gebeten. Nach Rücksprache mit unseren Supportkollegen schrieb ich ihm ein paar Stunden später als erste Antwort, dass bei uns im Support  das Problem schon bekannt ist und wir es bereits analysieren.

In Deutschland gab es bis jetzt nur wenige Anfragen, das Problem scheint eher vereinzelt und selten aufzutreten. In den allermeisten Fällen konnte unser Support das Problem schnell lösen. Folgende (von uns aktualisierte) Informationen stünden für betroffene Kunden, direkt zur Selbsthilfe greifen wollen, zur Verfügung:

Der im Heise-Artikel beschriebene Link zu weiteren Lösungshilfen aus dem Blog meines Kollegen Joseph Conway ist mittlerweile abgelöst worden durch einen neueren, in den unsere bisherigen Erkenntnisse eingeflossen sind:

Weitere Informationen stellt auch der Autor Günter Born auf seinem Blog zusammen:

Update am 05.04.2011

Zur Zeit sind mehrere Problemquellen als Ursache verdächtig. Bis die genauen Gründe für dieses Problem gefunden sind, lautet die gegenwärtige Empfehlung für die Installation von Service Pack 1, das Service Pack separat von allen anderen Updates einzuspielen, die notwendigen Reboots zeitnah durchzuführen und den Updatevorgang nicht zu unterbrechen (auch wenn dafür ein wenig Geduld erforderlich ist).

Das Problem kann dann auftreten, wenn ein Anwender das Service Pack 1 installiert, den Computer nicht neu startet, wenn er dazu aufgefordert wird und danach weitere Updates einspielt. Während der Service Pack-Installation pflegt Windows eine Liste von Aufgaben, die es zu erledigen gilt. Einige können sofort durchgeführt werden, andere erst nach einem Neustart. Eine derartige Liste ist die Primitive Operation Queue (POQ). Aufgaben in der POQ, welche nach einem Neustart auszuführen sind, werden in der Datei pending.xml gespeichert. Das oben genannte Problem tritt dann auf, wenn Windows während der Service Pack Installation nicht neu gestartet wird und weitere Updates danach eingespielt werden. Die Aufgaben in der POQ-Liste werden dann ein zweites Mal ausführt. Der zweite Ausführungsversuch schlägt jedoch fehl, da die POQ-Liste bereits abgearbeitet wurde und erzeugt den Fehler “0xc0000034”. Windows behandelt jeden Fehler in diesem Pukt des Updateprozess als Blocker und der Servicing Stack hält den Computer an. Das Problem kann demnach auch auftreten, wenn man das Service Pack zusammen *gleichzeitig* mit weiteren Updates über WSUS ausrollt.

Service Pack 1 sollte daher separat von allen anderen Updates eingespielt und die notwendigen Reboots zeitnah durchgeführt werden.

Kunden, die schon von der Fehlermeldung 0xc0000034 betroffen sind, sollten den Lösungsvorschlag aus dem KB-Artikel Your computer may freeze or restart to a black screen that has a "0xc0000034" error message after you install Windows 7 Service Pack 1 or a Windows Vista service pack umsetzen oder sich direkt an unseren Support wenden, wenn sie die Schritte zur Selbsthilfe nicht selbst umsetzten können. Der Support (Chat/E-mail/Telefon) für Windows 7 SP1 ist (bis auf die Telefongebühren) kostenfrei: https://support.microsoft.com/oas/default.aspx?prid=14174&gsaid=642673.

Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck an der Problemanalyse und werden entsprechende Empfehlungen unverzüglich zur Verfügung stellen, sobald wir die Hintergründe genau verstehen und eine Lösung erarbeitet haben.

Comments
  • Also, bei den zahlreichen neuen Features durch das Service Pack 1 für Windos 7 muss man schon mal mit Komplikationen rechnen. Ohne Service Pack sinken die gesamten Betriebskosten halt nicht unter Null.

  • Hallo,

    ich stimme ja zu, dass man mal mit Komplikationen rechnen muss, wenn MS aber etwas per WSUS freigibt, dann muss es zum Teufel auch getestet sein!

  • mir kommt die WSUS Freigabe einfach zu früh, MS hat sich ja sonst auch mehr Zeit gelassen. Hätte ich mehr Zeit gehabt wäre nirgens durch vorab Turnschuhinstallation was passiert.

  • Daniel,

    der "Leser" war ich und ich danke Dir für die sehr schnelle und umfassende Antwort.

    Ärgerlich ist das auf jeden Fall, zumal die Freigabe von Seiten MS auf WSUS erfolgt ist und da geht man einfach davon aus, dass es umfassend getestet ist. Ich gehe davon aus, dass wenn die Lösung von MS Seite aus fertig ist, diese auch hier von Dir publiziert wird und danke schon mal vorab.

    Grüße

    Martin

  • Hi Daniel

    bei uns hatte es von-jetzt-auf-nachher 11 PCs aus verschiedenen Bereichen erwischt. Zum Glück keinen Server, die bekommen die Updates nicht automat. per WSUS übergebügelt. Da wir auch einer der ersten mit diesem Effekt waren, hieß es Handbetrieb zur Behebung. Egal wie pro Fall hatte man gut 60-90 min. zu tun. Das war schon mal wieder ein grasses Ding von MS. Haben jetzt erst mal das Ausrollen des SP1 gestoppt, bis es grundlegend geklärt ist. Denn mit den schlechten Bauchgefühl im Falles eins Falles nur per Hand das Ding zu lösen läßt einen schlecht schlafen. Gar nicht auszudenken, wass passiert wäre wenn das bei einem größeren Rollout von > 50 PCs auftritt.

    Per Hand den SP1 installieren hat hingegen immer tadelos geklappt.

    Bitte findet schnell den Fehler - so ein Freeze beim Boot ist für den IT Admin immer der Horror (da muss er doch wirklich mal wieder persönlich beim Kunden/Mitarbeiter erscheinen *grins*)!

  • mir ist es bei verschiedenen WSUS Installation bisher übrigens nur passiert, wenn der WSUS noch unter W2k3 Server rappelt. Bei allen neueren WSUS OS Installationen z.B. SBS2008 habe ich keinen einzigen Fall gehabt...

  • es gibt nun ein Update um das Problem zu verhindern:

    support.microsoft.com/.../2533552

    Danach kann man das Sp1 installieren.

    Wenn ihr noch kaputte System habt dann probiert mal das hier:

    blogs.technet.com/.../supported-workaround-for-torn-state-installations-on-windows-7-sp1.aspx

    Joseph/joscon hat dort ein Scrip gepostet um das Windows wieder in Gang zu bringen.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment