.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Microsoft Forefront Endpoint Protection 2010 RC

Microsoft Forefront Endpoint Protection 2010 RC

  • Comments 4
  • Likes

Forefront Endpoint Protection 2010 hilft dabei, den Schutz der Endpunkte zu vereinfachen und zu verbessern und gleichzeitig Infrastrukturkosten zu senken. Die Lösung basiert auf System Center Configuration Manager 2007 R2, sodass die Endpunktsicherheit mit einer vorhandenen Infrastruktur für die Clientverwaltung bereitgestellt und verwaltet werden kann. Durch diese gemeinsame Infrastruktur können Betriebskosten gesenkt und die Übersicht und Kontrolle über die Verwaltung und Absicherung der Endpunkte optimiert werden.

Weitere Informationen findet man dazu auf der Seite mit den Produktinformationen.

Ebenfalls erhältlich: Forefront Endpoint Protection Security Management Pack

Ebenfalls erhältlich ist das Forefront Endpoint Protection Security Management Pack, welches Echtzeitüberwachung des Sicherheitsstatus der Serverbetriebssysteme aus System Center Operations Manager zur Verfügung stellt. Warnungen können für Virenaktivität, Firewallausfall oder Updatefehler konfiguriert werden. Das Forefront Endpoint Protection Security Management Pack stellt ebenfalls automatisierte Antwortfunktionen zur Behebung von Sicherheitsproblemen bereit.

Informationen zu den Systemanforderungen von Microsoft Forefront Endpoint Protection 2010 und weitere Einzelheiten findet man in der TechNet-Bibliothek.

Comments
  • Muss beim FEP2010 die SCCM Lizenz separat erworben werden, damit die "Verwaltungskonsole" überhaupt lauffähig ist? Was macht man mit vorhandenen OpenValue Forefront Abo, Upgrade auf FEP2010 ohne Neukauf des SCCM überhaupt nicht möglich?

  • Hi Daniel,

    in den Systemanforderungen von Forefront Endpoint Protection lese ich unter "Minimum Requirements" die Angabe "Microsoft System Center Configuration Manager 2007 SP2 R2 or R3". Viele unserer Kunden die heute Forefront Client Security einsetzen kommen jedoch aus dem KMU Umfeld mit 20-200 PC's und haben bisher nicht die Notwendigkeit für SCCM gehabt, die Kosten gescheut oder kommen mit SCE 2010 gut zurecht. Mit Security Essentials kann ich diese Kundengröße nicht bedienen. Daher die Frage wie die Lizensierung für diese - für Deutschland sehr typische - Kundengröße gedacht ist. Oder habe ich die Erfordernis von SCCM missinterpretiert?

    Danke und Gruss

    Armin Sattler

  • Hallo,

    ich versuche auch seit ein paar Tagen bei Microsoft herauszubekommen wie die Lizenzierung jetzt für die FCS Management Console nach einem Versionsupgrade auf FEP 2010 aussieht. Technisch führt aktuell wohl kein Weg an SCCM herum - später wird das Management der FEP-Clients wohl auch mit SCOM funktionieren. Aber keiner meiner Kunden im SMB-Bereich (unter 150 Clients) hat diese Produkte (SCCM/SCOM) bislang lizenziert - und wird es sicherlich auch nicht kaufen nur um mitzubekommen ob ein Client nicht die aktuelle Signatur oder sich einen Virus eingefangen hat. Ich sehe es so das die Kunden die FCS Management Console unter OpenValue haben - und dann damit automatisch das Recht haben die neue Managementkonsole (sei es SCCM oder SCOM) mit zu nutzen - aber das hätte ich gerne schriftlich von MS...

  • Hallo Volker,

    Forefront Endpoint Protection 2010 kann nur mit SCCM (oder für die Anwendung bei Servern mit SCOM) verwaltet werden. Die FCS Management Console kann dafür nicht mehr verwendet werden. Kunden, die die FCS Management Console nutzen, erhalten leider nicht automatisch das Recht, auf SCCM/SCOM upzugraden. Um die FCS Management Console weiter zu nutzen, können Kunden FEP 2010 lizenzieren und auf FCS downgraden. Das geht allerdings nur für zusätzliche Seats, wenn schon eine Management Console verfügbar ist, da diese ab Januar nicht mehr zur Neu-Lizenzierung verfügbar sein wird. Die Berechtigung SCCM zu nutzen dagegen ist auch in den CoreCAL und ECAL Suites enthalten.

    Viele Grüße, Maria

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment