.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Hyper-V R2 Bugcheck 0x00000101

Hyper-V R2 Bugcheck 0x00000101

  • Comments 10
  • Likes

its not my fault your stupid tshirtWer schon einmal einen Bluescreen of death während einer Demo live erlebt hat, weiß, wie unangenehm eine solche Situation sein kann. Heute durfte ich selbst diese Erfahrung auf dem Microsoft Campus in Redmond machen. Ich arbeite zur Zeit an Federation Technologien in Windows Server 2008 R2. Die neu gelieferten Hyper-V R2 Demomaschinen fingen sporadisch an, sich während der Sessions mit einem Bluescreen zu verabschieden:

The computer has rebooted from a bugcheck.  The bugcheck was: 0x00000101 (0x0000000000000019, 0x0000000000000000, 0xfffff88001e5d180, 0x0000000000000002). A dump was saved in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Report Id: 080210-15054-01.

Bugcheck

Nach einer kurzen Suche im Internet war der Verursacher des Problems schnell lokalisiert. Der TechNet-Forumeintrag Hyper-v Server Blue Screen with bugcheck 101 verweist auf ein bekanntes CLOCK_WATCHDOG_TIMEOUT-Problem, welches auf Computern mit einem oder mehreren Intel-CPUs mit dem Codenamen Nehalem aufritt. Ein in den folgenden Intel-Dokumenten beschriebener CPU-Fehler verursacht fehlerhafte Interrupts, weswegen Windows einen Bluescreen auslöst:

Wir stellen betroffenen Kunden kostenlos einen Hotfix zur Verfügung, mit der Windows Server 2008 R2 das Hardwareproblem abfangen kann. Weitere Informationen und die Downloadquelle für den Hotfix sind im Artikel Stop error message on an Intel Xeon 5500 series processor-based computer that is running Windows Server 2008 R2 and that has the Hyper-V role installed: "0x00000101 - CLOCK_WATCHDOG_TIMEOUT" zu finden.

Comments
  • Habe ein System mit genau dem Problem,

    hab jetzt mal nach nem Backup das Hotfix eingespielt mal sehen ob der Fehler jetzt weg ist.

    Gruß Nick

  • Hallo,

    lustig, kaempfe seit ein paar Tagen auch mit diesem sporadischen Fehler.

    -------------

    Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000101 (0x0000000000000019, 0x0000000000000000, 0xfffff88003115180, 0x0000000000000006). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: .

    -------------

    Allerdings, tritt der Fehler bei mit mit Windows 7 x64 un einer Interl i7-940 CPU auf.

    Den Fix habe ich gestern mal auf verdacht angefordert, weil dort zumindest auch Windows 7 aufgefuehrt ist.

    Aber noch nicht installiert, soll ich es riskieren?

    Beste Gruesse

    Martin

  • Auffaellig ist noch, dass ich das Problem das erste mal am 16.07.2010 hatte ca. 2 Stunden nach dem die MS Security Essentials sich auf die Scan Engine 1.1.6004.0 upgedatet haben.

    Beste Gruesse

    Martin

  • @Martin, lad die dump mal irgendwo hoch und poste den Link hier oder frag bei mir im Forum:

    www.winvistaside.de/.../index.php

    Du kannst auch mal den Turbo Modus deaktivieren. Dadurch takten die Kerne unterschiedlich und und können so nicht reichtzeitig reagieren (The CLOCK_WATCHDOG_TIMEOUT bug check has a value of 0x00000101. This indicates that an expected clock interrupt on a secondary processor, in a multi-processor system, was not received within the allocated interval.)

    André

  • Danke, wollte es auf Sykdrive hochladen, dort ist aber die Groess auf 50MB beschraenkt, der MiniDump ist allerdings gepackt immer noch ca. 125 MB gross!

    Beste Gruesse

    Martin

  • Dann erstelle eine Zip die aus mehreren Teilen besteht mit einer maximalen Größe von 49MB.

  • ja, ja ist klar :-)

    Hier solltest Du sie finden:

    cid-1b9824bb72519fac.office.live.com/.../MiniDump

    gepackt mit dem Toll 7Zip!

    Danke Dir.

    Beste Gruesse

    Martin

  • So habe jetzt auch noch die Minidum Datei vom ersten Crash aufgetrieben, steht auch unter obigen Link mit den Namen 071610-31325-01.dmp  Die ist auch deutlich kleiner!

    Besten Dank und Gruesse

    Martin

  • Du hast einen Bug Check 0x9C: MACHINE_CHECK_EXCEPTION im Intel PowerManagement Treiber ( intelppm.sys) bei der kelinen Minidump. Die Status Register sind 0, damit kann ich den Grund nicht erkennen.

    Die Große Dump ist kaputt:

    THIS DUMP FILE IS PARTIALLY CORRUPT.

  • Ich hatte im September letzten Jahres das gleiche Problem und konnte es durch das Einspielen des Patches erstmal beheben.

    Seitdem ist es aber 2 weitere Male aufgetreten.

    ich habe vor, morgen die aktuellen Updates nachzuziehen, wobei ja ende august ein update rollup erschienen ist, der u.a. den Patch in KB975530 ablöst.

    soll ich mit den weiteren Einstellungen noch warten oder soll ich zum test auch noch den turbo modus deaktivieren?

    Gruß Sven

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment