.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Service Pack 1 mit Microsoft Hyper-V Server 2008 R2?

Service Pack 1 mit Microsoft Hyper-V Server 2008 R2?

  • Comments 4
  • Likes

Nach meinem Blogpost zur Verfügbarkeit der Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Beta bekam ich mehrere Nachfragen, ob das auch mit dem Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 funktioniert. Ja, die SP1 Beta ist auch für diese Serveredition.

Q: Was ist Microsoft Hyper-V Server 2008 R2?
A: Es handelt sich dabei um eine kostenlose Virtualisierungslösung von Microsoft, die als freier Download erhältlich ist. Hyper-V Server 2008 R2 enthält Features wie Livemigration, Unterstützung für bis zu 1 TB Host-Arbeitsspeicher und einen minimalen Footprint für eine zuverlässige, optimierte Infrastruktur. Die Lösung eigenet sich für Tests, Entwicklung und Konsolidierung von Servern in der Zentrale und in Zweigstellen sowie für VDI (Virtual Desktop Infrastructure). Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 bietet darüber hinaus eine leichte Integration in vorhandene Umgebungen (auch im Hinblick auf Provisionierung, Überwachung und Patching) und kann unter anderem auch über Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2008 R2 verwaltet werden.

Q: Kann ich Windows Server 2008 R2 SP1 Beta auf Hyper-V Server 2008 R2 installieren?
A: Ja. Man muss nur beachten, dass der Betaversion-Installer nur 5 Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch und Spanisch) bisher unterstützt. Auf Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 sind aber 11 Sprachen als Sprachpakete standardmäßig vorinstalliert. Daher sieht man beim ersten Versuch, den SP1-Installer auf dem Hyper-V-Server auszuführen folgenden Hinweis:

clip_image001

Um die Betaversion des Servicepacks trotzdem installieren zu können, muss man vorher alle nicht unterstützten Sprachpakete deinstallieren. Dafür nutzt man am einfachsten das Tool lpksetup.exe und wählt dort die Option “Uninstall display languages”:

clip_image001[7]

Danach bekommt man eine Aufstellung der installierten Sprachpakete und kann all (noch) nicht von der Betaversion des Service Packs unterstützten Sprachen entfernen. Es dürfen maximal Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch und Spanisch erhalten bleiben:

clip_image001[9]

Wer noch mehr Platz sparen möchte, kann hier natürlich auch alle Sprachen entfernen, die er nicht wirklich braucht und zum Beispiel nur Deutsch und Englisch lassen. Danach steht der Installation von SP1 Beta nichts mehr im Weg.

Q: Kann ich nach der Installation von SP1 Beta auch die neuen Funktionen Dynamic Memory und RemoteFX nutzen?
A: Für die meisten werden diese beiden Neuerungen gerade der Grund zum Testen der Betaversion des Service Packs sein. Die Antwort ist ein simples ‘Ja’.

Q: In welcher Reihenfolge sollte ich vorgehen, um ein laufendes System auf die Betaversion des SP1 zu aktualisieren?
A: Man sollte in drei Schritten vorgehen. Erstens muss man sicherstellen, dass man ein Wartungsfenster für alle virtuellen Maschinen hat und von jeder VM einen Snapshot anlegen. Im zweiten Schritt installiert man dann Service Pack 1 Beta auf dem Hyper-V Host. Als dritten und letzten Schritt aktualisiert man die Hyper-V Integrationskomponenten in jeder VM. Bei Windows 7- und Windows Server 2008 R2-VMs geht das durch die Installation der SP1 Beta in den jeweiligen VMs. In allen anderen Versionen (Windows XP, Vista, 2000, 2003 und 2008) installiert man die Integrationskomponenten auf dem normalen Weg neu:

clip_image001[15]

Q: Für welche Gast-Betriebssysteme wird Dynamic Memory zur Verfügung stehen?
A: Der Virtualization Program Manager Ben Armstrong hat dazu in seinem Blogartikel Dynamic Memory Beta – Supported Guest Operating systems eine vollständige Liste veröffentlicht, die ich hier kopiere:

  • Windows Server 2003 Web, Standard, Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2003 R2 Web, Standard, Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 Web, Standard, Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 R2 Web, Standard, Enterprise & Datacenter (64-bit)
  • Windows Vista Enterprise & Ultimate (32-bit and 64-bit)
  • Windows 7 Enterprise & Ultimate (32-bit and 64-bit)

Wichtig: Die Installation der Betaversion des SP1 erlaubt Dynamic Memory nicht auf allen aufgeführten Betriebssystemen. Es funktioniert mit der Beta nur auf:

  • Windows Server 2003 Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2003 R2 Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 Enterprise & Datacenter (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise & Datacenter (64-bit)
  • Windows Vista Enterprise & Ultimate (32-bit and 64-bit)
  • Windows 7 Enterprise & Ultimate (32-bit and 64-bit)

Die folgenden Betriebssysteme werden zu einem späteren Zeitpunkt nach der Beta erst unterstützt:

  • Windows Server 2003 Web & Standard (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2003 R2 Web & Standard (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 Web & Standard (32-bit and 64-bit)
  • Windows Server 2008 R2 Web & Standard (64-bit)
Comments
  • Wie erzeugt man eine aktualisierte INSTALL.WIM? Die normale Patch-Integration mit DISM.EXE funktioniert nicht ("kann nur online integriert werden"). Im Testlab "leben" die 2008R2-Server nicht lange, da jedesmal mit Hand am Arm ...

  • Service Packs können nicht mit DISM offline, sondern nur online eingespielt werden. Du müßtest also eine neue Installation durchführen, die dann mit dem Service Pack patchen und daraus wieder ein neues Image erzeugen. Von Microsoft wird es nach der Fertigstellung von SP1 aktualisierte Installationsmedien geben, die Volumenlizenzkunden und TechNet-/MSDN-Abonnenten im Downloadbereich angeboten werden.

    VG, Daniel

  • > nach der Fertigstellung von SP1 aktualisierte Installationsmedien

    Wann ist denn Fertigstellung?

  • Der genaue Zeitpunkt der Veröffentlichung von SP1 wurde noch nicht bekannt gegeben. Er hängt natürlich auch von dem Feedback ab, welches wir durch den Betatest von SP1 erhalten.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment