.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Microsoft AV-Engine ausgezeichnet von av-comparatives.org

Microsoft AV-Engine ausgezeichnet von av-comparatives.org

  • Comments 8
  • Likes

Da sich Meinungen der Art “Aber Dir ist schon bekannt, dass Microsofts Live OneCare ziemlich miese Testergebnisse bei sämtlichen Virenscanner-Tests geliefert hat?” hartnäckig halten, verlinke ich in meinem Blog mal den letzten Main-Test des unabhängigen österreichischen Testzentrums AV-Comparatives. AV-Comparatives ist ein unabhängiges Projekt zur regelmäßigen Überprüfung der Erkennungsleistung von Antivirensoftware. Im Rahmen von umfangreichen Tests überprüft AV-Comparatives regelmäßig die Antivirenlösungen führender Anbieter auf ihre Zuverlässigkeit im Bereich der Virenerkennung.

Proaktive Erkennung neuer Malware

  1. imageAVIRA (69%)
  2. Microsoft, G DATA (60%)
  3. ESET NOD32 (56%)
  4. BitDefender, Kaspersky, eScan (50%)
  5. AVG (45%)
  6. TrustPort, Avast (42%)
  7. Sophos (37%)
  8. Symantec (35%)
  9. McAfee (25%)
  10. Norman (23%)
  11. Kingsoft (19%)
  12. F-Secure (14%)

False Positives

  • Sehr wenig (0-2): Microsoft
  • Wenig (3-15): Sophos, Symantec, F-Secure, ESET, McAfee,Kaspersky
  • Viele (>15): AVG, eScan, Norman, AVIRA, BitDefender, TrustPort, Avast, G DATA, Kingsoft

image

Einzig AVIRA erkannte mehr neue Malware in dem Test, wobei die höhere Erkennungsrate mit vielen falschen Treffern (“false positives”) erkauft wurde. Microsoft führt hier die Liste der geringsten False Positives als einziges Unternehmen an. Aufgrund dieser Ergebnisse wurde die AV-Engine von Microsoft mit der höchsten Auszeichnung 'Advanced Plus’ prämiert. Die detaillierten Ergebnisse kann man in Anti Virus Comparative Proactive/retrospective test (on-demand detection of virus/malware) May 2009 nachlesen.

Comments
  • Öhm, das ist jetzt aber der falsche Trugschluss, denn:

    Im Test hat OneCare nur 44% der Viren und 58% der Trojaner erkannt. Bei Backdoors und Würmern waren die Ergebnisse auch eher mittelmäßig.

    Groß gepunktet wurde nur bei "other malware (incl. script + macro)" mit 89%.

    http://www.av-comparatives.org/images/stories/test/ondret/avc_report22.pdf

    Im Detail also hat OneCare es überhaupt nicht gebracht:

    Rund 12% nicht erkannter Schadware und damit auf dem vorletzten Platz.

    http://www.av-comparatives.org/images/stories/test/ondret/avc_report21.pdf

  • Da das stimmt aber auch nicht. Im Detail liegt MS beim ProActive-Test (es wird getestet, wie gut die AV-Progs unbekannte Schadsoftware erkennen), der hier zu Rate gezogen wird, in jeder Sparte (außer "Windows Virus") unter den ersten 3 Plätzen, ob die %-Zahl auch noch so gering sei, sie ist bei den meißten anderen noch kleiner. Und dazu kommt dann noch, das MS als einziger sehr wenige falsche Entdeckungen zu vermelden hatte.

    Bei dem anderem Test vom Feb. 09, in dem aktuell bekannte VIren getestet wurden, da hat MS wirklich schlechter abgeschnitten. Wobei man auch bei der Platzvergabe nicht sagen kann das MS auf dem vorletzten Platz ist. Bei der  Erkennungsrate ja, aber dafür hat MS als einziger NUR 2 mal falschen Alarm gegeben. Die beiden Programme mit die die Liste anführen gehören auch zu den obersten bei der Anzahl der Falschmeldungen. So läßt sich sagen, das MS mehr auf das richtige Erkennen achtet als auf ein Erkennen von iregendwas. Das zieht dementsprechend auch nachteile mit sich, die sich vllt. ja mit "Microsoft Security Essentials" lösen, da heißt es Abwarten. Im Ergebnis des 2. Tests jedenfalls liegt MS mit 3 anderen auf dem 3. Platz, vor 3 Viertplatzierten und hinter 11 1./2.-Platzierten.

  • Jetzt warten wir mal den nächsten On-Demand-Test ab, dürfte ja nicht mehr lange gehen.

    Den zitierten Restrospective-Test mit 90 Tage alten Definitionen würde ich nicht überbewerten.

  • Ich nutzte Onecare seit etwas mehr als nem Jahr (mittlerweile MSE), und war sehr zufrieden.

    ab und an ließ ich auch andere Engines durchtesten, aber die hatten keine Schädlinge gefunden.

    Interessant fände ich ja die Ergebnisse der MSE - Microsoft security Essentials.

    Die haben doch auch schon viele vorschusslorbeeren bekommen.

    zurecht, wie ich finde.

    Habe die MSE auf meinem VISTA (x64) und Windows 7 (X64)-Rechnern mittlerweile als Hauptsysteme laufen.

  • Avira 69% und Kaspersky nur 50%

    deutet auf einen untypischen malware-pool hin

  • Wenn ich auf die OneCare Seite schaue, so ist dort folgendes zu lesen:

    "Der Verkauf der Windows Live OneCare-Einzelhandelspakete wird im Laufe des Sommers eingestellt. Windows Live OneCare wird diesen Herbst aus der direkten Online-Verlängerungsaktion sowie aus dem Online-Verkauf genommen."

    Quelle: http://onecare.live.com/standard/de-de/activation/oc_eol_guidance.htm

    Wie ist denn dies zu verstehen. Eigentlich wollte ich nur mal schauen, inwiefern 1care für Windows 7 geeignet ist und ob es dort Einschränkungen gibt ...

  • Die schlechte Nachricht ist: Das kostenpflichtige Produkt Windows Live Onecare wird von uns eingestellt. Die gute Nachricht ist: Microsoft wird mit Microsoft Security Essentials einen kostenfreien Virenscanner mit Antimalware-Engine herausbringen: http://www.microsoft.com/security_essentials/

    Zur Zeit ist der im Betatest in ausgewählten Regionen der Welt (Deutschland ist nicht mit dabei). Wenn Windows 7 in die Läden kommt, wird Security Essentials kostenfrei verfügbar sein. Die verwendete Scanengine ist bei beiden Produkten die gleiche.

  • So. Der nächste Test von AV-Comparatives ist raus. Diesmal Malware Removal. Wer ist ganz oben? Microsoft - zusammen mit eScan und Symantec die einzigen Firmen, die in beiden Kategorien ein 'good' erreichen: http://bit.ly/2E5XKx

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment