.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Wie verifiziere ich einen SHA1-Hash oder den ISO/CRC?

Wie verifiziere ich einen SHA1-Hash oder den ISO/CRC?

  • Comments 3
  • Likes

Im Rahmen der Windows 7 Beta 1 habe ich in meinen Blogposts darauf hingewiesen, dass die heruntergeladenen ISO-Images als erstes mit dem File Checksum Integrity Verifier (oder einem anderen geeigneten Hashtool für SHA1) auf Integrität überprüft werden sollten. Der "File Checksum Integrity Verifier" (FCIV) ist ein Befehlszeilenprogramm, das kryptographische Hashwerte (MD5 oder SHA-1) berechnet und überprüft:

  1. File Checksum Integrity Verifier herunterladen:
    http://download.microsoft.com/download/c/f/4/cf454ae0-a4bb-4123-8333-a1b6737712f7/windows-kb841290-x86-enu.exe
  2. Im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen klicken und Sicherheitsabfrage bestätigen.
  3. Auf Yes klicken, um die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren und als Pfad den Ordner C:\FCIV angeben und auf OK klicken, um die Dateien zu entpacken.
  4. Das Anlegen des Verzeichnisses bestätigen. Wenn die Dateiextrahierung abgeschlossen ist, auf OK klicken.
  5. Eingabeaufforderung cmd.exe öffnen und in das Verzeichnis wechseln, wo man die ISO-Dateien heruntergeladen hat ( z.B.: “cd /d %userprofile%\downloads”, wenn man die Dateien im eigenen Downloadsordner abgelegt hat).
  6. Datei durch Eingabe von “C:\FCIV\fciv.exe –sha1 <Dateiname> überprüfen.

Beispiel für Windows 7 Beta (x64) - DVD (German)

Dateiname: de_windows_7_beta_dvd_x64_x15-29078.iso
Aufruf: C:\FCIV\fciv.exe –sha1 de_windows_7_beta_dvd_x64_x15-29078.iso 
SHA1: 05691C979E23ABE31F64B3725A03A4C4CE7A5DDF
ISO/CRC: 2412516C

Beispiel für Windows 7 Beta (x86) - DVD (German)

Aufruf: C:\FCIV\fciv.exe –sha1 de_windows_7_beta_dvd_x86_x15-29077.iso
SHA1: C14B313FD974E692DA9B265466897F4F7695F596
ISO/CRC: DE5C586D

Hier ein Screenshot eines Beispiels (Danke an beta1 für die Erstellung):

hashcheck

Weitere Hashes zu allen herunterladbaren ISO-Images findet man auf den Microsoft-Downloadseiten und für die englischen und deutschen ISOs hier:

Abonnenten von MSDN und TechNet können auch das Tool crc305.exe nutzen, welches sie im Downloadbereich unter Tools finden. Damit kann man die CRC-Prüfsumme der ISO-Datei und auch der gebrannten DVD im DVD-Laufwerk überprüfen. Dazu gibt man an der Eingabeaufforderung “crc305.exe <Imagedateiname>” und “crc305.exe x:” ein (wobei x dabei der Buchstabe für das Laufwerk, in das die gebrannte DVD eingelegt wurde, ist). Die CRC-Werte sollten identisch sein und mit den auf meinem Blog angegebenen Werten übereinstimmen. Stimmt zwar die ISO-Datei, aber nicht die DVD im Laufwerk, ist beim Brennen etwas schief gegangen. Man sollte dann andere Rohlinge und niedrigere Brenngeschwindigkeiten ausprobieren.

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment