.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Windows Desktop Search Sidebar Gadget

Windows Desktop Search Sidebar Gadget

  • Comments 1
  • Likes

SidebarSearch_1 In der Vergangenheit bin ich während der verschiedensten Präsentationen oft nach einem Gadget gefragt worden, welches ich in der Sidebar-Leiste benutze. Es handelt sich dabei um ein Steuerungsgadget für die Windows Desktop Search, welches intern entwickelt wurde. Als wichtigste Aufgabe zeigt es den aktuellen Stand des Indexers an. In der Regel sieht das Bild so aus wie links im Screenshot dargestellt, nur die Anzahl der Elemente wird auf jedem Rechner abweichen.SidebarSearch_2

Der Indexer arbeitet nicht in Echtzeit, da das die Geschwindigkeit des Dateisystems zu sehr beeinträchtigen würde. Er ist als Dienst ausgelegt, um im Hintergrund für alle Anwender des Systems einen zentralen Index zur Verfügung stellen zu können. Zum Indizieren wird ab Windows Vista low priority I/O genutzt. Alle normalen I/O-Anforderungen des Systems werden dabei bevorzugt; der Indexer bekommt Ressourcen nur mit geringerer Priorität zugewiesen, hält sich bei Benutzeraktivität zurück oder stellt bei hoher Systemauslastung den Dienst vorübergehend ein. Auf Basis des NTFS Journals wird der Indexer über jeden Schreibvorgang im Dateisystem informiert und ist damit in der Lage, als echter Pushdienst mit sowenig Aufwand wie möglich die Änderung zu übernehmen. Diese Mechanismen erhalten die Reaktionsgeschwindigkeit des Rechners und balancieren die beiden Gegensätze Aktueller Index vs. Performance gut aus.

Trotzdem kann es sein, dass man in bestimmten Situationen das Verhalten des Indexers selbst steuern möchte. Ich halte ihn zum Beispiel bei jeder Livedemo an, bei der ich die Suche nicht brauche. Es hat zwar noch nie negative Auswirkungen gehabt, ihn weiterlaufen zu lassen - trotzdem gehe ich bei Livedemos immer auf Nummer sicher und arbeite eine kleine Liste von Vorbereitungen ab. Man hat viele Chancen, eine Livedemo zu verhauen aber nie eine zweite Chance für eine fehlerfreie Livedemo. Ausserdem erwarten meine Teilnehmer immer etwas Aussergewöhnliches :-)

Zum Stoppen des Indexers muss man den Dienst Windows Search beenden. Über die GUI ist das ein ziemlicher Weg. Natürlich kann man sich einen kleinen Batch erzeugen, der den Dienst auf einen Doppelklick stoppt. Besser geht es aber mit dem Gadget. Es bietet kleine Schaltflächen zum Anhalten und Starten der Suche. Weiterhin kann man auch die Priorität der Suche erhöhen, wenn man mehr Systemressourcen opfern möchte, weil man viele ausstehende Elemente in der Queue hat und den Index schneller aktuell bekommen möchte:

SidebarSearch_4 SidebarSearch_3 SidebarSearch_6 SidebarSearch_5

Intern stehen bei Microsoft tausende solcher kleiner Helfer für mehr oder weniger spezielle Situationen zur Verfügung. Die besten finden irgendwann den Weg an die Öffentlichkeit. Das kann in Form eines freien Downloads auf microsoft.com/downloads sein. Das kann in Form eines Ressource Kit Tools sein. Das kann am Ende sogar der Sprung in ein Produkt als essentielles Feature bedeuten. Das Windows Desktop Search Gadget steht in der Windows Live Gallery als Indexer Status Gadget zum freien Herunterladen zur Verfügung.

Weitere Informationen rund um die Windows Desktop Search:

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment