.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Windows Vista Service Pack 2

Windows Vista Service Pack 2

  • Comments 31
  • Likes

Auf dem Windows Vista Team-Blog kündigte Mike Nash, Corporate Vice President (Windows Product Management) die baldige Verfügbarkeit des Service Pack 2 für Windows Vista und Server 2008 an. Windows Vista SP2 wird zuerst als Betaversion Mitgliedern des Technology Adoption Program (TAP) im Oktober zur Verfügung stehen. Wir rechnen mit der Fertigstellung von Windows Vista SP2 in der ersten Jahreshälfte 2009.

Vista SP2

Mit SP2 erfüllt Microsoft den bei der Produktentwicklung von Windows Vista und Windows Server 2008 geäußerten Anspruch, die gemeinsame Nutzung der gleichen Kernelversion von Windows Vista und Windows Server 2008 könne die Produktpflege deutlich vereinfachen. Die RTM-Version des Windows Server 2008 startete schon als Kernel-Version mit integriertem SP1. SP2 wird sich konsequenterweise sowohl auf Windows Vista, als auch auf Windows Server 2008 anwenden lassen. Die gleichen Bits erlauben dann das Aktualisieren von Server und Client.

Neben dem Zusammenfassen aller veröffentlichten Updates seit dem Launch von Windows Vista SP1 wird SP2 auch neue Funktionen mitbringen:

  • Unterstützung für Bluetooth 2.1
  • Aufzeichnung auf Blu-Ray Medien
  • Unterstützung für ICCD/CCID Smartcards
  • Unterstützung der neuen VIA 64-bit CPU
  • Vereinfachte Konfiguration drahtloser Verbindungen durch Windows Rally
  • Unterstützung von UTC Timestamps im ex-FAT Dateisystem
  • Windows Search 4.0 (über Gruppenrichtlinien verwaltbar)
  • Schnelleres Wiederherstellen der drahtlosen Netzwerkverbindung nach einem Ausfall oder Abbruch der Verbindung

Windows Vista SP2 verändert keine der bekannten APIs und wird daher keine Kompatibilitätsprobleme bei bestehenden Anwendungen verursachen, solange die Anwendungen Public APIs benutzen. Dementsprechend hat SP2 auch keinen Einfluss auf laufende Deployments von Windows Vista SP1 - sobald es verfügbar ist, kann man SP2 in das Deployment Image mit aufnehmen. Windows Vista SP1 ist auch eine Voraussetzung für die Installation von SP2.

Weitere Informationen zu Windows Vista SP2 werden unter den Ressourcen zur Einführung von Windows Vista (Springboard) veröffentlicht.

Comments
  • man muss wie bei beta servicepacks üblich, die beta vorher deinstallieren und dann die final installieren

  • Man sollte ueberhaupt keine Beta auf produktiven Systemen installieren, welche man spaeter weiterverwenden will. Dafuer ist ja auch eine Beta und in diesem Sinne wie immer for testing purposes only. Das sollte man NIE vergessen.

  • Auf mein Amiilo ( AMD Turion) ist Vista installiert, aber SP1 läst sich nicht installieren. Kann ich das SP2 auch nicht benutzen? gruß Diana

  • @Diana

    ohne SP1 geht SP2 nicht.

  • "oder das ISO-Image Dir herunterlädst und brennst (MSDN/TechNet)"

    Heist dass ich kann ein Vista installations DVD Image runterladen und brennen oder ist das nur ein Image für die SP1 CD?

    Wenn es ein solche Bootbares Vista SP1 Betriebssystem Image gibt, bitte ich um einen Downloadlink.

  • Ja. In Microsoft TechNet gibt es zum Beispiel ein ISO-Image "Windows Vista Enterprise with Service Pack 2 Beta (x64) - DVD (German)" oder auch "Windows Vista with Service Pack 2 Beta (x64) - DVD (German)", welches Home Basic, Home Premium, Business – Einzelhandel, Enterprise und Ultimate enthält.

    VG, Daniel

  • Schade nur für TechNet mitglieder.

    Oder kann man es auch als Normale Privatperson erlangen?

  • Vista ist und bleibt ein Rohrkrepierer, SP2 hin oder her.

    Langsam, buggy, teuer, da hilft kein Service Pack.

    Wenn ich etwas brauche, das buggy ist, kann ich auch Kubuntu & Co nehmen. Wenn ich etwas teures brauche, kann ich auch 'nen Mac kaufen. Und wenn ich was langsames brauche installiere ich Norton auf XP ;-)

    Nein Danke!

    ...hoffe Windows 7 wird das reichlich schiefe Bild von Windows wieder gerade rücken und endlich mal die Funktionalität verbessern und wirkliche Innovationen einführen, anstatt nur die Oberfläche zu polieren.

    Windows 7 soll angeblich im Sommer 2009 kommen, da kann Microsoft sich weiter Arbeiten an Service Packs für Vista gleich sparen.

  • ...ach und noch was. Ist nur meine ganz persönliche Meinung, aber ich denke ich stehe damit nicht ganz allein:

    Wenn Microsoft mit Windows 7 nicht der große Wurf gelingt, bin ich mit meiner Geduld am Ende und werde Microsoft keine weitere Chance mehr geben.

    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Hallo Windows ja, Vista nein!,

    es ist wieder mal interessant zu sehen, dass solche Postings nur anonym geschrieben werden. Zum thema Vista und Performance vergleich doch mal diese Daten hier zwischen Vista und XP SP3:

    http://blogs.technet.com/sieben/archive/2008/12/16/erste-windows-7-benchmarks.aspx

    VG, Daniel

  • Ja, ist mir bekannt und soweit sieht es doch schon mal gut aus ;-)

    Auch anonymes kann treffend sein ;-)

  • Vielleicht habe ich mich ja nicht genau genug ausgedrückt: Du liegst mit Deiner Einschätzung von Vista so was von falsch. Anonym hin oder her. Mojave halt...

    VG, Daniel

  • Die beste Statistik ist die, die man selbst ...

    Einfache, alltägliche Aufgaben dauern mit Vista länger (z.B. file copy), damit fühlt sich Vista nicht nur langsamer an, sondern es ist auch messbar langsamer. Man muss eben nur die richtigen Dinge messen, Bootzeit, Passmark und Cinebench sind eben nur theoretische Größen, die mit der täglichen Arbeit wenig zu tun haben.

    Egal, um mal eine gegenteilige theoretische Performance-Messung aufzuführen (muss ja nicht schaden, wenn man unabhängigen Meinungen zitiert):

    http://www.tomshardware.com/reviews/xp-vs-vista,1531.html

    btw. ich nutze Vista seit knapp 2 Jahren und war nicht voreingenommen. Aber in dieser Zeit überwogen einfach die negativen Erfahrungen. Ich habe Vista nie vorverurteilt und kenne das Mojave Experiment, aber ich bin der Meinung, dass Microsoft es besser kann und zwar nicht nur besser als Vista, sondern auch besser als die Konkurrenz.

    Das ist meine Aussage, mehr nicht!

  • Vista Träumer sind von vorgestern! Microsoft ist ist immer zwei Schritte hinterher, Mann! Macht mal die Augen auf! Es gibt Apple!!!

    Soll man etwa noch dankbar sein, weil irgendwann ein Serviepack für ein Betriebssystem rauskommt, das angeblich den vorher angerichteten Schlamassel richten soll. Flickschusterei nennet man sowas.

    Echt von gestern...

  • @Manix: Wie gut, dass es für Mac OS X keine Service Packs gibt, oder etwa doch? Lass mal gut sein, ich habe selbst OS X lange genug benutzt. Die erste Version (Cheetah) war so unbrauchber, dass man als Kunde den Nachfolger (Puma) kostenlos bekam. Danach fast im Jahrestakt neue Versionen, die man kaufen musste und selbst die aktuellste Version ist noch nicht vollständig 64-bittig. Das aktuellste Service Pack für OS X 10.5.6 brachte Updates im Umfang von 190 MByte bis 883 MByte. Das nenn ich nicht wirklch zwei Schritte voraus ;-)

    VG, Daniel

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment