.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Internet Explorer 8 Beta 2

Internet Explorer 8 Beta 2

  • Comments 7
  • Likes

Heute Abend stellt Microsoft die zweite Betaversion des Internet Explorer 8 (IE8) unter http://www.microsoft.com/ie8 zum Herunterladen zur Verfügung. IE8 bietet Anwendern ein Plus an Geschwindigkeit und Effizienz, die Möglichkeit, mehr als nur Internetseiten anzeigen zu lassen sowie verbesserte Sicherheit, Auswahl und Kontrolle für ein besseres Browsen im Internet. Entwickler erhalten neue Funktionen und Möglichkeiten, um Ideen schneller umzusetzen und innovative Anwendungen für Nutzer zu entwickeln. IT-Professionals profitieren von den neuen Funktionen für den Unternehmenseinsatz.

Die neuen Funktionen im Detail:

Plus an Geschwindigkeit und Effizienz

Mit Internet Explorer 8 ist es einfacher, schneller ins Internet einzutauchen und sich auf das zu konzentrieren, was man dort erledigen möchte: schnell starten, Gesuchtes finden, problemlos navigieren sowie produktiver und mit weniger Modifikationen und Tests für mehrere Browser entwickeln.

  • Performanceverbesserungen
    Internet Explorer 8 reduziert im Vergleich zur Vorgängerversion dramatisch die Startzeit des Browsers, die Zeit zum Erstellen neuer Registerkarten und die Lade- und Renderzeit von Webseiten. Seiten basierend auf JavaScript lassen sich wesentlich reaktionsschneller bedienen. Internet Explorer 8 geht auch mit Hauptspeicher wesentlich effizienter um.
  • Einfachere Navigation
    Internet Explorer schlägt beim Eingeben einer neuen URL in die Adressleiste bisher vom Anwender besuchte Seiten aus dem Verlauf des Browsers vor. Ein Abgleich erfolgte dabei nur vom Anfang der URL. Es gab keine Möglichkeit, einmal falsch geschriebene URLs nachträglich zu korrigieren, so dass immer die falsch geschriebene URL vorgeschlagen wurde. Die intelligente Adressleiste in Internet Explorer 8 dagegen liefert während der Benutzereingabe Treffer aus dem Verlauf, aus den als Favoriten gespeicherten URLs und Really Simple Syndication (RSS) Feeds. Dabei wird gegen alle Teile des URL-Strings und den Title von Webseiten verglichen. Falsch geschriebene Einträge können jetzt sehr einfach gelöscht warden.
  • Hauptaufgaben schneller und einfacher
    Beim Öffnen einer neuen Registerkarte war in Internet Explorer 7 die neue Registerkarte leer. In Internet Explorer 8 sind an dieser Stelle sinnvolle Aufgaben eingefügt, die einfache Verknüpfungen zu Schnellinfos, Nutzung von InPrivate, das Öffnen von vorher (vielleicht auch versehentlich) geschlosener Registerkarten oder der letzten Session bieten.
  • Favoriten sind nur noch einen Klíck entfernt
    In Internet Explorer 8 wird die Favoritenleiste standardmäßig wieder eingeblendet und kann neben Webseiten auch RSS Feeds und Web Slices anzeigen, wobei automatische Aktualisierungen durch fett dargestellte Einträge hervorgehoben werden.
  • Gruppierte Registerkarten
    Eines meiner neuen Lieblingsfunktionen sind gruppierte Registerkarten. Bisher gab es lediglich die Möglichkeit, anhand des Titels der einzelnen Registerkarten diese thematisch einzuordnen. In Internet Explorer 8 werden zusammengehörige Registerkarten wie zum Beispiel von einer Registerkarte geöffnete Links automatisch gruppiert und farblich markiert. Mit einem Rechtsklick lassen sich Registerkarten duplizieren, eine neue Registerkarte öffnen, schliessen, eine Gruppe von Registerkarten schliessen, eine Registerkarte von einer Gruppe entfernen, eine oder alle Registerkarten aktualisieren, die zuletzt geschlossene Registerkarte erneut öffnen oder eine Liste der zuletzt geschlossenen Registerkarten anzeigen und eine oder alle Registerkarten daraus wieder öffnen.
  • Besseres Suchen innerhalb einer Seite
    Eine meines Erachtens schon lange überfällige Änderung ist eine gut bedienbare Suchfunktion. In Internet Explorer 8 gibt es jetzt das Suchfenster als eigene Symbolleiste, welche auch mit dem Internet Explorer 8 Suchfeld verbunden ist. Die Suche arbeitet schon während der Eingabe und bietet Syntaxhighlighting für alle Treffer.
  • Bessere Web 2.0-Anwendungen
    Viele Web 2.0-Anwendungen nutzen Asynchronous JavaScript und XML (AJAX) zum Aktualisieren der Inhalte. Die normalen Navigationsfunktionen des Browsers funktionieren mit diesen Techniken nicht. Internet Explorer 8 erlaubt es Entwicklern, die Funktion der Navigationsbuttons in individuelle AJAX Events umzusetzen, so dass zum Beispiel die Vorwärts- und Rückwärts-Schaltflächen auch in Web 2.0-Anwendungen, so wie vom Benutzer eigentlich erwartet, funktionieren können. Die Adressleiste spiegelt diese Funktion wieder, so dass Links aus Web-Anwendungen heraus auch als Favorit gespeichert oder als Email versendet werden können.

Mehr als nur Internetseiten

Zahlreiche Microsoft-Partner nutzen die Vorteile von Schnellinfos, WebSlices und thematischer Suche, um neue Wege zu Endkunden zu eröffnen.

  • Eingebettete Schnellinfos
    Beim Nutzen von Webinhalten (wie zum Beispiel dem Suchen einer angegebenen Adresse auf einer Karte) müssen Anwender oftmals Informationen von der aktuellen Seite kopieren, eine neue Seite ansteuern und dort diese Informationen wieder einfügen, um Ergebnisse zu erhalten. Eingebettete Schnellinfos in Internet Explorer 8 vereinfachen diesen Vorgang bei der Nutzung von Web-basierenden Diensten wie Kartendienste, Übersetzungen, Blogpostings, etc.) auf wenige Mausklicks.
  • Web Slices
    Viele Anwender fragen regelmäßig bestimmte Informationen im Web ab. Das kann zum Beispiel das Prüfen des Emailpostfachs, des aktuellen Wetters, Börsenkurse oder ähnliches sein. In der Vergangenheit war das ein manueller Prozess. Analog zu RSS können mit Internet Explorer 8 über Web Slices derartige Vorgänge automatisiert werden. In der favoritenleiste hinterlegt sieht der Anwender sofort, ob sich Inhalte geändert haben, ohne mühsam die Seiten regelmäßig manuell abfragen zu müssen.
  • Thematische Suche
    Das Suchfeld in Internet Explorer 8 bietet dem Anwender mehr Unterstützung während der Suche, indem in Echtzeit während der Eingabe der Suchanfrage thematisch passende Suchvorschläge eingeblendet werden. Diese Vorschläge können auch Bilder umfassen, was zum Beispiel sehr hilfreich bei der Suche nach Produkten sein kann. Es werden ebenfalls Ergebnisse aus den URLs der Favoriten und dem Verlauf verwendet.
  • Vorgeschlagene Sites
    Wenn die Funktion vom Anwender aktiviert wird, stellt Internet Explorer 8 mit der Zeit Empfehlungen über Websites, die möglicherweise dem Interesse des Anwenders entsprechen, zusammen. Auf diesem Wege lassen sich neue Websites entdecken, die sonst möglicherweise in den Tiefen des Internets verborgen geblieben werden.

Verbesserte Sicherheit, Auswahl und Kontrolle

Neue Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit, Auswahl und Kontrolle enthalten:

  • InPrivate Browsing
    Oft habe ich mir gewünscht, an einem Rechner beim Surfen keine Spuren lokal zu hinterlasen. Sei es im Internet Cafe, auf dem PC eines Kollegen, den ich mir kurzfristig ausgeborgt habe oder auch die Teilnehmer meiner Sessions, während ich den Browser auf der Leinwand zeige, sollen nicht unbedingt sehen, welche Seiten ich genutzt hatte. InPrivate Browsing in Internet Explorer 8 ermöglicht das Öffnen von Browsersessions, in der kein Verlauf, keine temporären Internet Dateien, keine Formulardaten, Cookies oder Benutzernamen/Passworte gespeichert werden.
  • InPrivate Blocking
    Viele Webseitenbetreiber führen Protokoll über ihre Benutzer. InPrivate Blocking in Internet Explorer 8 hilft beim Schutz der Privatsphäre der Benutzer auf Websites, die derartige Informationen mit anderen Seiten teilen. Ab einer gewissen Schwellgrenze filtert Internet Explorer 8 automatisch derartige Trackingskripte heraus.
  • SmartScreen Filter
    Der SmartScreen Filter in Internet Explorer 8 bietet neben dem schon aus dem Vorgänger bekannten Antiphishing-Filter einen verbesserten Schutz durch neue Antimalware-Fähigkeiten, die auch heruntergeladene Dateien überprüfen.
  • Cross-Site Scripting (XSS) Filter
    Cross-site Scripting Angriffe sind mittlerweile die am weitesten verbreiteten Angriffsszenarien im Web. Mit derartigen Angriffen lassen sich Cookies oder andere Daten stehlen, Seiten im Aussehen verändern, Berechtigungen missbrauchen, etc. Internet Explorer 8 enthält einen Cross-Site Scripting Filter, welcher im Hintergrund hilft, Type-1 Cross-site Scripting Angriffe zu blocken. Wenn ein solcher Angriff erkannt wird, verändert der Filter das Script, so dass der Angriff herausgefiltert wird, ohne gesamte Seiteninhalte zu blockieren.
  • Verbessertes Löschen der Verlaufsdaten
    Seit Internet Explorer 7 kann man recht komfortabel die Verlaufsdaten löschen. Leider geht der Browser damit aber wenig selektiv um. Internet Explorer 8 erlaubt es Anwendern, Cookies und temporäre Internetdateien von Besuchen auf Websites, die als Favorit gespeichert sind, zu behalten, während die Daten aller anderen Websites gelöscht werden.
Comments
  • Gestatte mir bitte, an dieser Stelle schonmal auf die Anleitung zur Integration des IE8 in die Vista Installations DVD hinzuweisen.

    http://www.winsupportforum.de/forum/windows-vista-tipps-und-tricks/921-ie8-die-vista-dvd-integrieren-slipstream-ie8.html

    Es empfiehlt sich zwar nicht, auf Dauer mit einer Betaversion zu arbeiten, aber am Ablauf der Integration wird sich auch in der finalen Version nichts ändern.

  • Moin Daniel!

    Klasse Beitrag und fundierte Info´s, toll!

    Die Beta läuft ab sofort mal im Test bei mir. Eins schon mal vorab und entschuldige meine Offenheit: Das Ding ist MÖRDERHÄSSLICH!!!!!

    Der IE7 unter Vista ist eine absolute Schönheit, sozusagen eine Designtechnische Meisterleistung. Die IE8 Beta 2 ist so hässlich, den kann nur seine "Mutter" (sein Designer) schön finden!

    Der kann als Release noch so gut sein, wenn das Design nicht geändert wird, setz ich weiterhin FF im IE7 Vista Design ein.

    Trotzdem nette Grüße an Dich:)

  • Hallo Sammy,

    was genau stört Dich denn am Design? Ich bekomme bisher das gegenteilige Feedback: Leute finden gerade kaum Unterschiede im Design zwischen IE7 und IE8?

    VG, Daniel

  • Hi Daniel!

    Am IE7 gefällt mir halt so gut, dass er (in der Vista-Version) sehr stimmig im Design ist. Sprich das die Tableiste "erhaben" programmiert wurde. Sie sieht - wie soll ich sagen - halbrund aus. Beim IE8 habe ich das genaue Gegenteil, hier ist die Tableiste einfach nur "platt",- ohne jeden Effekt programmiert. Wenn hierzu auch noch die Serieneinstellung mit der angezeigten Favoritenleiste kommt, sieht der IE8 fast so hässlich aus, wie der FF3 im Seriengewand.

    Hier ist der Unterschied zu sehen:

    Firefox im IE7 Vista Gewand (vor SP1):

    <a href="http://www.picbum.de/my.php?c=916/kh8wl8jpsn&i=ff3.jpg" target="_blank"><img src="http://www.picbum.de/bilder/916/kh8wl8jpsn/th_ff3.jpg" border="0" alt="Kostenloses Bilderhosting auf PICBUM.de" /></a>

    Und der neue IE8:

    <a href="http://www.picbum.de/my.php?c=952/krw9hxyk77&i=ie8.jpg" target="_blank"><img src="http://www.picbum.de/bilder/952/krw9hxyk77/th_ie8.jpg" border="0" alt="Kostenloses Bilderhosting auf PICBUM.de" /></a>

    Gruß, Sammy

  • Sorry, falsche Links.

    Wusste nicht, dass anklickbare Thumbnails nicht angezeigt werden... Hier noch mal die richtigen Links:

    http://www.picbum.de/my.php?c=916/kh8wl8jpsn&i=ff3.jpg

    http://www.picbum.de/my.php?c=952/krw9hxyk77&i=ie8.jpg

    VG, Sammy

  • Der "InPrivate"-Modus des Internet Explorer 8 bringt die Pressewelt völlig durcheinander. Der Sinn und Zweck von InPrivate-Blockierung im IE8 ist es, dem Anwender die Wahl über die Art & Weise, wie er mit seinen personenbezogenen Daten umgehen kann, zur

  • Toll! Der hat teilweise die gleichen Probleme wie der 6er. Zum Beispiel schiebt er den rechten Scrollbalken aus dem Viewport wenn man bei scrollbaren DIV's das Fenster verkleinert und Teile des Inhalts werden erst nach einem Klick ins Fenster oder Aktualisieren angezeigt. Selbst bei Google-Suchergebnissen ist es der Fall, dass die unteren erst angezeigt werden, wenn man die Seite mit der Maus berührt. Außerdem kann er Navigationslistenelemente nicht richtig ausklappen, die tauchen auch oft erst nach rumklicken auf oder garnicht.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment