Auf der Microsoft Website steht seit kurzem der neue Solution Accelerator Microsoft Forefront Integration Kit for Network Access Protection zur Verfügung. Er enthält alle notwendigen Informationen, um den Virenscanner Forefront Client Security als Komponente in Network Access Protection (NAP) einbinden zu können. Neben dem Deployment Guide benötigt man vor allem die SHV- und SHA-Komponenten (32-bit oder 64-bit).

Infizierten Clients oder Clients mit nicht aktuellem, ausgeschalteten oder nicht installiertem Virenscanner kann somit der Zugriff auf das Netzwerk untersagt werden.

Im Sommer werde ich voraussichtlich mit einem TechNet Seminar zu den Themen NAP und Forefront auf Tour sein – dort wird diese neue Technologie natürlich eine gewichtige Rolle spielen. Zur Zeit sind wir noch in der Planung. Die genauen Daten werden wie üblich in der Veranstaltungsübersicht der TechNet-Seminare veröffentlicht, sobald sie feststehen.