.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Microsoft Forefront Client Security ist fertig

Microsoft Forefront Client Security ist fertig

  • Comments 5
  • Likes

So langsam kommt es Schlag auf Schlag. Microsoft Forefront Client Security ist der Name des Virenscanners für den Unternehmenseinsatz von Microsoft. Forefront Client Security bietet einen einheitlichen, einfach zu verwaltenden und zu überwachenden Schutz gegen Schadsoftware für Unternehmensdesktops und -laptops sowie Serverbetriebssysteme. Es ermöglicht über einen einzigen Agenten die Erkennung und -entfernung von Spyware, Rootkits und anderen neuen Bedrohungen und bietet Schutz gegen herkömmliche Bedrohungen wie Viren und Würmer.

Eine 120 Tage Testversion kann schon jetzt auch in deutscher Sprache heruntergeladen werden:

Wer mehr über Forefront Client Security erfahren möchte - ich bin zur Zeit mit meinem Kollegen Michael Kalbe auf dem TechNet Sicherheits-Tag Mai 2007: Sicherheitslösungen mit den Serverprodukten von Microsoft mit einem Vortrag zum Thema Forefront unterwegs.

Comments
  • Hallo Herr Melanchthon,

    ich konnte leider auf Ihrer Tour zu Forefront nicht teilnehmen, daher hier meine Frage an Sie: Kkönnen Sie die katastrophalen Meldungen zur Preisgestaltung von Forefront Client Security bestätigen (ca 200 USD pro Monat ohne Cal's) oder liegt hier ein Denkfehler vor ?

    Gruss und Danke

    Armin Sattler

  • Hallo Herr Sattler,

    generell führe ich ein technisches Blog. Daher sind Preisdiskussionen hier eher ungewöhnlich. Vermutlich beziehen Sie sich auf die Angaben auf folgender Seite

    How to Buy Microsoft Forefront Client Security
    https://www.microsoft.com/forefront/clientsecurity/howtobuy/default.mspx

    Da liegt bei Ihnen vermutlich ein Verständnisfehler vor. Der Microsoft Forefront Client Security Agent kostet danach $1.06 US pro Benutzer oder Gerät im Monat und beinhaltet auch das Home Use Right. Die Microsoft Forefront Client Security Management Console kostet $205.66 US pro Managementserver, wobei eine Installation typischerweise bis zu 10.000 Clients abdeckt und der Preis auch die notwendigen Lizenzkosten für Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 und SQL 2005 Enterprise Edition enthält. Ich denke, das relativiert den von Ihnen genutzten Begriff "katastrophale Meldung" etwas.

    Viele Grüße!
    Daniel Melanchthon

  • Hallo Herr Melanchthon,

    zunächst vielen Dank für die Ausnahme des sonst eher technischen Blogs, dafür bin ich Ihnen auch wirklich sehr dankbar. Ich möchte es auch nicht ausufern lassen, habe aber noch eine Frage um es zu verstehen: Die Management Console kostet nach der Website 205.66 USD (auch pro Monat!), damit ergibt sich für ein Unternehmen mit 30 PC's eine ungefähre jährliche Belastung von knapp 3.000 USD. Auch wenn darin eine Enterprise SQL Version und eine MOM 2005 Konsole enthalten ist - die nach den Lizenzbestimmungen ja leider nur ausschliesslich für Forefront genutzt werden dürfen - ist das meiner Erfahrung nach erheblich teurer als die bisherigen Anbieter.

    Gruss und Danke aus Frankfurt

    Armin Sattler

  • Hallo Herr Melanchton,

    wird Microsoft Forefront über die MSDN Subscriptions verfügbar sein? Bisher steht leider nur die Beta Version dort drin und mir konnte noch niemand sagen, ob die Vollversion enthalten sein wird oder nicht.

    Auf der Cebit meine man, dass es eher schlecht aussieht mit der Verfügbarkeit zum Testen über MSDN.

    Viele Grüße aus Stuttgart

    Florian Schmidt

  • Hallo Herr Schmidt,

    zu der Verfügbarkeit von Bestandteilen innerhalb der MSDN Subscription kann ich leider keine Aussage treffen. Sie können aber mit Ihrer Frage an die MSDN-Betreuung direkt wenden. Zum Testen steht jedenfalls öffentlich eine 120 Tage Trial unter http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/eval/fcs/default.mspx zur Verfügung.

    VG, Daniel Melanchthon

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment