.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Die ersten 90 Tage von Windows Vista

Die ersten 90 Tage von Windows Vista

  • Comments 5
  • Likes

Mein Kollege Jeff Jones veröffentlicht auf seinem Security Blog schon seit längerem Ergebnisse von Sicherheitsanalysen auf Basis von veröffentlichten Security Vulnerabilities sowie Patches verschiedener Hersteller und vergleicht sie mit Windows. Gestern zog er ein Fazit über die ersten 90 Tage von Windows Vista und vergleicht sie sowohl mit dem Vorgänger Windows XP, als auch mit den konkurrierenden Desktop-Betriebsystemen Mac OS X 10.4, Novell SLED10, Ubuntu 6.06 LTS und RHEL4WS.

Das Ergebnis bestätigt unsere Aussage, dass Windows Vista das sicherste Windows bisher ist. Der detaillierte Report kann von dem CSO-Blog heruntergeladen werden.

Comments
  • Wie gesagt.....Äpfel mit Birnen....

  • Mhmmm...

    Werden da auch die Anzahl der Installationen berücksichtigt? IMHO müsste es definitiv (derzeit) wesetlich mehr Linux-Installationan als Vista-Installationen im Produktiveinsatz geben... ergo: Mal nach einem Jahr ansehen, wie es dann mit den Sicherheitslücken.

    Auch noch zu beachten:

    Ein Linux bringt 'per default' wesentlich mehr Software mit, als ein Windows Vista. Oder ist bei Vista PHP/MySQL/Perl/DNS/DHCP/Mailserver/uvm. dabei?

  • Hallo 'Choose One',

    die Analyse vergleicht die ersten 90 Tage von allen aufgeführten Betriebsystemen, also die *ersten* 90 Tage von Vista mit den *ersten* 90 Tagen von RedHat Linux, etc. Damit ist die Vergleichbarkeit gegeben. Jeff führt derartige Analysen regelmäßig durch. Es wird interessant sein, den Verlauf zu verfolgen.

    Zu Deinem zweiten Punkt: Schau Dir mal genauer die Grundlage der Analyse an. Die Auswahl von Red Hat ist zum Beispiel eine eingeschränkte Distribution, um eine bessere Vergleichbarkeit zu Windows zu bekommen. Deinem Argument, "Linux bringt 'per default' wesentlich mehr Software mit", wird damit Rechnung getragen, dass nur ein Bruchteil der gesamten Software betrachtet wird.

    Allerdings kann Linux sich auch die Frage stellen lassen: Wer die Software in die Distribution mit aufnimmt, darf sich hinterer nicht beschweren, wenn er sie auch patchen muss ;-)

    VG, Daniel

  • "Ich traue, keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe"

    Churchill

  • Hallo Jo,

    gesunde Skepsis ist immer wichtig. Vor allem bei Statistiken. Wenn Du Zweifel hast, kannst Du die Details nachlesen, auf denen die Untersuchung basiert. Wenn Du irgendetwas findest, was gegen die Auswertung spricht, lass es mich wissen.

    Vielleicht entsprechen die Zahlen ja nicht Deiner Erwartungshaltung - das kannst DU aber nicht der Auswertung vorhalten ;-)

    VG, Daniel

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment