Mit Windows Vista wird die Ansteuerung von mobilen Geräten wesentlich einfacher und konsistenter. Für die Synchronisation von Musik und Bildern sowie den Dateizugriff auf das Gerät liefert Windows Vista generische Treiber mit, die nicht nur mit Windows Mobile-basierenden Geräten funktionieren, sondern auch mit Kameras, MP3-Playern, etc. von Drittanbietern genutzt werden können. Diese Funktion steht damit out-of-the-box zur Verfügung.

Das weitergehende Synchronisieren von Emails, Kalenderdaten, Kontakten, Aufgaben, etc. wird durch eine eigenständige Applikation - das Windows Mobile Device Center (WMDC) - erledigt. Für die Beta 2 gab es über Windows Update schon eine erste Version des WMDCs, welche automatisch installiert werden konnte, sobald man ein Windows Mobile 5.0 Gerät angeschlossen hatte. Die aktuelle RC1 wird in Kürze auch eine aktualisierte Version des WDMCs über Windows Update beziehen können, die dann auch voraussichtlich ältere Windows Mobile-Versionen unterstützen wird.