Am 8. Juni 2006 gab ich in dem TechNet Seminar Grundlagen Rights Management Services einen Einblick in die Technologie Windows Rights Management Services (RMS) und erläuterte Möglichkeiten zu deren Implementierung in Unternehmen.

Bei den RMS handelt es sich um eine Sicherheitstechnologie für die Windows Server 2003-Produktfamilie, mit der man digitale Inhalte jeder Art effektiv vor Missbrauch schützen kann. Die RMS ermöglichen Ihnen, genau zu definieren, wer die Inhalte öffnen, lesen, ändern und weitervertreiben darf. Zudem unterstützen sie die Definition von Richtlinien, mit denen Sie durchsetzen können, daß vorgeschriebene Verfahrensweisen für die Handhabung sensibler Inhalte unternehmensweit eingehalten werden.

Zu dem Seminar stelle ich jetzt die Präsentation als PowerPoint-Show zur Verfügung:

Die weiterführenden Links aus dem Vortrag habe ich hier einmal zusammengefaßt: