Gestern Abend eröffnete Bob Muglia vor mehr als 12.000 Kunden, Partnern, Journalisten, Analysten und Microsoft Mitarbeitern in Boston mit seiner Keynote die Tech•Ed 2006. Dabei veröffentlichte er als Termin für die Exchange Server 2007 Beta 2 den Zeitraum Ende Juli 2006.

Diese Beta wird weltweit öffentlich zur Verfügung stehen. Nach einer Vorregistrierung unter TechNet Beta Central erhält man eine Benachrichtigungsmail mit weitergehenden Informationen zur Downloadquelle oder zum Bestellen der Beta 2-Version auf einer DVD, welche zusätzlich Videodemos und Hands on Labs enthalten wird..

Weiterhin wurden neue Informationen zu Exchange Server 2007 veröffentlicht. Im Vordergrund stehen insbesondere die erweiterten Mobility-Features, über die bisher noch nicht öffentlich gesprochen wurde:

  • Support for search will allow end users to explore and access all e-mail that resides on their Exchange 2007 Server from their handheld device at any given time.

  • Improved meeting handling on handheld devices will provide end users with more options when responding to meeting requests including replying with a message or forwarding the invitation to another person.

  • Self Service remote device wipe allows end users to delete the data on their handheld from a remote PC should their device become lost or stolen without helpdesk assistance.

  • Support for HTML mail preserves tables, fonts, etc. in an e-mail offering a rich e-mail experience.

  • Message Flagging will allow end users to flag specific messages on their handheld helping them to prioritize their e-mail for follow-up activities.

Weitere Informationen stehen ab Montag 9:00 EST hier zur Verfügung:
www.microsoft.com/presspass/features/2006/jun06/06-12Exchange.mspx

Neben den neuen Mobility-Features sind erste Details zur Lizenzierung von Exchange Server 2007 auf der Dave Thompson Media Tour bekannt geworden:

  • Die Preise für Exchange Server Standard und Enterprise Edition sowie für die Exchange Standard CAL wird sich mit Exchange Server 2007 nicht ändern. Es ist in der Tat so, daß der Preis der CAL sich seit Exchange 2000 gleichgeblieben ist.
  • Neu eingeführt wird die Exchange Enterprise CAL. Damit wird als neue Funktion Unified Messaging sowie Antigen for Exchange und Exchange Hosted Services Filtering für Antivirus- und Antispam-Schutz.onsite oder über einen Hosting Provider zur Verfügung gestellt. Die Exchange Enterprise CAL kann dabei auch auf einem Standard Edition Server genutzt werden.