Soeben habe ich die Bestätigung für die Terminplanung erhalten: Im April bekomme ich zusätzliche Slots für Webcasts, um die vierteilige Webcastreihe zum Thema Exchange "12" zu halten:

21.04.2006 11:00-12:00 Uhr: Microsoft Exchange 12 (Teil 1) - Technischer Überblick
In diesem Webcast geben wir Ihnen einen Überblick über Exchange Server "12", die nächste Version von Exchange Server. Die neue Exchange-Generation stellt einen Technologiesprung dar. So stellt sie Anwendern größere Mailboxen zur Verfügung, während Administratoren von einer handlicheren und sichereren E-Mail-Infrastruktur profitieren.

21.04.2006 14:00-15:00 Uhr Microsoft Exchange 12 (Teil 2) - Mehr Kontrolle für den Administrator
Erfahren Sie in diesem Webcast, worin für Sie als Exchange-Administrator die größten Änderungen bei Exchange Server "12" bestehen. Im Mittelpunkt hierbei: das neue Set-up-Interface und der Exchange System Manager. Zudem besprechen wir Neuerungen beim Input/Output sowie bei der Verwendbarkeit und Sicherung von Mailboxen.

27.04.2006 11:00-12:00 Uhr Microsoft Exchange 12 (Teil 3) - Client Zugriff und Webservices
Der Front-End-Server, den Sie von Exchange Server 2003 kennen, ist in Exchange Server "12" in den Client-Access-Service integriert. In diesem Webcast sehen Sie die Neuigkeiten der Client-Access-Unterstützung in Exchange "12", inklusive Outlook Web Access (OWA). Wir zeigen Ihnen außerdem, wie man E-Mails, den Kalender und andere Exchange Server-Daten in Ihre Line-of-Business-Applikationen integriert.

28.04.2006 14:00-15:00 Uhr Microsoft Exchange 12 (Teil 4) - Emailsicherheit und genereller Schutz
Regeln, Spam, Viren, Snoops und Spione sind nur einige der vielen Drohungen, die den E-Mail-Verkehr heute beeinflussen. Finden Sie in diesem Webcast heraus, wie Exchange Server "12" Ihre Organisationskommunikation von einer unsicheren, postkartenähnlichen E-Mail, die leicht abgefangen und gelesen werden kann, zu einer sicheren, digital verschlüsselten Nachricht macht. Wir zeigen Ihnen die Anti-Spam- und Anti-Virus-Features und gehen auf die aktualisierten Messaging-Policies (einschließlich Transportrichtlinien, Per-User Journaling, Message Labels und Bannering) ein.