Mit der Integration des Intelligent Message Filter (IMF) im Exchange Server 2003 SP2 können jetzt die Updates für den IMF auch über Windows Update eingespielt werden. Auf dem Exchange Team Blog ist in einem englischen Artikel Intelligent Message Filter Updates die Vorgehensweise genau beschrieben. 

Man benötigt dafür auf dem Exchange Server, der den IMF aktiv für eingehende Internet E-mail benutzt, einen Registry Key unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Exchange namens ContentFilterState (Typ DWORD), der auf den Wert "1" gesetzt werden muß.

Danach kan man auf dem Server über Windows Update die Updates für den IMF über die Benutzerdefinierte Suche einspielen. Es werden dann die letzten drei IMF-Versionsupdates auf dem Exchange Server jeweils lokal vorgehalten und in dem Software-Applet in der Systemsteuerung angezeigt. Ein Update des IMF erfolgt sowohl für das Programm selbst, als auch für die Daten, die der IMF zum Filtern von Spam benutzt und erfordert jeweils einen kompletten Restart der IIS-Dienste.

Hier noch einmal eine Zusammenfassung des neue Verhaltens:

  • IMF Updates erfolgen ca. aller 14 Tage.
  • IMF Updates erfolgen nur für Exchange 2003 Server mit SP2, auf denen der IMF aktiviert ist.
  • IMF Updates erfolgen in allen Exchange Serversprachen.
  • IMF Updates stehen über Microsoft Update sowohl manuell, als auch über die Automatische Updatefunktion zur Verfügung.
  • IMF Updates sind über das Softwareapplet in der  Systemsteuerung deinstallierbar.