.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

WSYP? I share your pain too!

WSYP? I share your pain too!

  • Comments 5
  • Likes

Seitdem ich bei Mark Russinovich auf der TechEd 2005 in Amsterdam gesehen hatte, wie er während der Präsentation Teile des Bildschirms mit einer Lupe auf Knopfdruck vergrößert dargestellt hat, wollte ich auch so eine Lösung für mich haben. An sich ja eine coole Sache und so schwierig sollte das ja wohl nicht sein.

Ich erinnerte mich dunkel daran, früher mal eine Grafikkarte gehabt zu haben, die sowas unterstützte. Leider geben die aktuellen Treiber von ATI und nVidia nichts derartiges her - war wohl eine Matrox- oder S3-Karte damals gewesen.

Da der Tausch der Grafikkarte bei Notebooks ein Ding der Unmöglichkeit ist, muß also eine Softwarelösung her. In Windows ist ja schonmal eine Bildschirmlupe mitgeliefert, was vielversprechend klingt. Allerdings war ich nach einigen Tests doch ziemlich ernüchtert. Die Lupe ist für Präsentationen eher weniger gut geeignet.

Also auf in die Newsgroup-Suche - ich bin ja selten mit meinen Problemen der erste und einzigste einzige (was ist auch schon einziger als einzig?) auf der ganzen Welt. In den deutschen Newsgroups wurde ich auch gleich fündig. Cornelius hatte die gleiche Frage und fand auch die mitgelieferte Windows-Lupe doof suboptimal, weil der Vergrößerungsbalken viel zu viel Platz wegnimmt. Allerdings ist der MB-Ruler von Markus Bader von meinem ästhetischen Geschmack meilenweit entfernt.

Nachdem ich dann noch zwei, drei andere Tools ausprobiert hatte, schrieb ich Mark einfach eine Mail und fragte ihn, was er selbst benutzt. Wieso soll ich mich auch noch hier lange rumquälen. Am nächsten Tag hatte ich auch prompt eine Antwort: Here's a link to the (free) magnifier tool I used. Auf der Seite gibt es dann erstmal drei verschiedene Downloads, wobei ich nach etwas Stirnrunzeln mich für die GyroPoint RF Software entschied.

Das kommt prinzipiell meinen Wünschen schon ziemlich nahe, wobei der Betrieb der Software scheinbar nur mit Adminrechten funktioniert. Es ist mal wieder Fehler Nummer 1: Gyrotool.exe braucht Schreibrechte für Benutzer unter C:\Programme\GyroTools FX. Nun gut, das läßt sich leicht beheben und nach einer Modifizierung der ACLs des Ordners läuft auch alles als Benutzer. Die Lupe ist auch sehr schön per Hotkey aktivierbar - allerdings funktioniert die Lupe nur readonly.

Das bedeutet, wenn ich die Lupe einschalte, kann ich zwar in einem Kommandozeilenfenster tippen, man sieht nur keine Bildchirmausgabe. Beendet man die Lupe, dann aktualisiert sich der Bildschirm. Anklicken kann ich mit eingeschalteter Lupe auch nichts, also sorry Mark, aber da habe ich höhere Ansprüche!

Was nun? Ich erinnerte mich an den obigen Thread. Da war doch die Rede von einer alten Maus, bei der eine Software mit Bildschirmlupen-Funktion mitgeliefert sein sollte. Mein Blick fiel auf die Microsoft Optical Mouse by S+ARCK mit IT Pro Broad Customer Connection-Aufdruck - ein Geschenk vom letzten EMEA Team-Meeting nach dem IT Forum 2005 in Barcelona. Da war doch was mit IntelliPoint 5.3. Also flugs die internen Produkteserver angesteuert und los gehts mit der Installation.

Ein simples runas /user:administrator setup.exe funktionierte mal wieder nicht: Der Benutzeraccount ist nicht Mitglied der Gruppe der Administratoren. Wäre ja auch zu schön, wenn die Nutzung von LUA bei unseren Tools durchgehend funktionieren würde. Also MakeMeAdmin.cmd benutzt und damit ein neues Fenster mit meiner Benutzerkennung inklusive administrativen Berechtigungen geöffnet. Aber auch hier flötet der Installer wieder was von fehlenden Berechtigungen.

Also MakeMeAdmin.cmd auf halben Weg abbrechen, so daß mein Benutzeraccount Mitglied der lokalen Administratoren-Gruppe bleibt, Abmelden und wieder Anmelden. Wenn man diese Hürde gemeistert hat, darf man sich dann auch von Kleinigkeiten nicht mehr aufhalten lassen. Zum Beispiel wird während der Installation nach dem Mausmodell gefragt, das man einsetzt. Wieso erkennt die Software nicht einfach die Maus? Wieso steht auf dem Boden meiner Maus nicht das Modell aufgedruckt, wie mir der IntelliPoint-Installer es weismachen will?

Nach dem obligatorischen Neustart (auch das soll ja noch besser werden mit Vista) erkennt IntelliPoint endlich automatisch meine Maus darf ich meine Maus selbst erneut konfigurieren, weil IntelliPoint meint, ich hätte jetzt eine IntelliMouse Explorer for Bluetooth. Wieso eigentlich for und nicht für? Ist das zuviel von einer deutschen Lokalisierung verlangt? Beim Service Pack 2 für Exchange wurden in der Hilfe doch auch die Registrykeys mit übersetzt (was natürlich auf deutschen Servern auch nicht funktioniert).

Aaaaargh! I SHARE YOUR PAIN TOO!!! Das mußte jetzt mal raus. Verdammt noch mal. Spätestens mit Vista muß das aber besser werden!

Ab hier geht es zügiger zur Sache: Schwupps habe ich auf dem Klicker meines Scrollrads die Zoomfunktion mit IntelliPoint 5.3 aktiviert und die Welt ist wieder wunderbar.

Auf Knopfdruck eine Lupe! Vergrößern und Verkleinern des Lupenbereichs mit einer Hand geht genauso leicht wie Zoom in und Zoom out. Ab jetzt sitzt man auch ganz hinten bei meinen Präsentationen virtuell in der ersten Reihe!

Comments
  • Hallo Daniel, <br> <br>der mit Abstand unterhaltsamste Blogtext, den ich in den letzten Wochen lesen durfte! Danke und mach&#180; weiter so. <br> <br>J&#246;rg <br> <br> <br>

  • Intellipoint 5.3? Auf den MS Downloadseiten gibts nur 5.2 <br>Und die hab ich installiert, aber da find ich n&#252;x von wegen Zoomen. Wo hat sich des versteckt? <br>

  • IntelliPoint 5.3 steht anscheinend noch nicht auf Deutsch zum Download zur Verf&#252;gung. Das sollte aber in K&#252;rze verf&#252;gbar sein. Meine Version stammt von unserem internen Produkteserver (had den Teil im Blog grad korrigiert). Die englische Version kann man aber schon herunterladen: <a rel="nofollow" target="_new" href="http://www.microsoft.com/hardware/mouseandkeyboard/DownloadResult.aspx?prod=pd_wode&amp;os=xp&amp;lang=en&amp;driverVersion=IntelliType%20Pro">http://www.microsoft.com/hardware/mouseandkeyboard/DownloadResult.aspx?prod=pd_wode&amp;os=xp&amp;lang=en&amp;driverVersion=IntelliType%20Pro</a> <br> <br>Gru&#223;! <br>Daniel

  • Hallo Daniel, <br> <br>ganz witzig, komischerwei&#223;e treten die Probleme bei mir nicht auf? Vielleicht weil vorher schon Intellipoint und Intellitype 5.2 installiert waren. Aber ich konnte bei mir auf jeden Fall ganz normal das Setup der 5.3er Versionen mit RunAs ausf&#252;hren. Ich mu&#223;te danach auch keinen Neustart machen - das h&#228;ngt aber sicherlich mit der bereits installierten 5.2er zusammen. <br> <br>Und die 5.3er Versionen sind auch offiziell von der MS Seite runterzuladen - allerdings wird die 5.3er nur bei bestimmter Hardware angeboten, obwohl bei der Installation auch die alte Hardware in der Auswahl zur Verf&#252;gungsteht. Hier die Links zu den deutschen Versionen: <br><a rel="nofollow" target="_new" href="http://download.microsoft.com/download/3/e/f/3efc2053-6d78-45a0-895f-56acdd24ed54/ITP5_3Deu.exe">http://download.microsoft.com/download/3/e/f/3efc2053-6d78-45a0-895f-56acdd24ed54/ITP5_3Deu.exe</a> und <a rel="nofollow" target="_new" href="http://download.microsoft.com/download/f/6/a/f6a35f54-4e8d-4a88-a155-cc0f907ab990/IP5_3Deu.exe">http://download.microsoft.com/download/f/6/a/f6a35f54-4e8d-4a88-a155-cc0f907ab990/IP5_3Deu.exe</a> <br> <br>Frank <br> <br>

  • Hallo Frank, <br> <br>danke f&#252;r die Links!

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment