.: Daniel Melanchthon :.

Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Änderungen im Microsoft Support für Virtualisierung von Exchange Server

Änderungen im Microsoft Support für Virtualisierung von Exchange Server

  • Comments 1
  • Likes

Update am 20.08.2008: Virtualisierung von Exchange Server 2003 und 2007 und Support von Microsoft Software in virtualisierten Umgebungen auch von Drittanbietern

Seit dem Wochenende ist ein neuer Artikel in der Microsoft Knowledgebase zu finden. Er beschreibt die neue Unterstützung von Microsoft für den Betrieb von Exchange Servern mit SP2 in virtuellen Umgebungen. Ich hatte in einem früheren Blogposting über die Lauffähigkeit und den Status des Supports für die Serverprodukte geschrieben, dass für Exchange mit dem SP2 erstmalig Unterstützung für den Betrieb in einer virtuellen Umgebung zu erwarten ist.

Support policy for Exchange Server 2003 running on hardware virtualization software beschreibt, unter welchen Voraussetzungen der Betrieb von Exchange Server 2003 in virtuellen Umgebungen von Microsoft unterstützt wird. Die Kernpunkte sind:

  • Als Virtualisierungsprodukt wird Virtual Server 2005 R2 oder eine spätere Version unterstützt.
  • Microsoft Exchange Server 2003 Service Pack 2 (SP2) oder eine spätere Version werden auf dem virtuellen Computer ausgeführt.
  • Die Virtual Server 2005 R2 Virtual Machine Additions werden auf dem Gastbetriebssystem installiert.
  • Exchange Server 2003 ist ein eigenständige Server und nicht Teil eines Windows-Clusters.
  • Der SCSI-Treiber, der auf dem Gastbetriebssystem installiert wird, ist der Treiber Microsoft Virtual Machine PCI SCSI Controller.
  • Die Undo-Funktion für virtuelle Festplatte ist nicht aktiviert.

Weitere Informationen sind in dem oben genannten Artikel in der Knowledge Base nachzulesen. Insbesondere die Hinweise auf die zu erwartende Performance und die Skalierbarkeit in einer virtuellen Umgebung sollten beim Einsatz unter Virtual Server 2005 R2 beachtet werden. An dem Support für den Einsatz unter Drittanbieterprodukten für die Virtualisierung hat sich nichts geändert (siehe mein vergangenes Posting dazu).

Im Exchange Teamblog gibt es übrigens zu dem neuen Artikel der Knowledgebase ein weiterführendes Blogposting Support for Exchange on Microsoft Virtual Server mit einer Mini-FAQ sowie Informationen über unsere eigenen Erfahrungen mit der Virtualisierung eines Exchange Servers.

Comments
  • In einer Presseerklärung gab Microsoft am 19.08.2008 bekannt, das zukünftig 31 Softwareprodukte aus unserem

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment