Group Policy Preferences - KB970974

Group Policy Preferences - KB970974

  • Comments 1
  • Likes

Wie schon mal vor rund einem Jahr von mir beschrieben (http://blogs.technet.com/deds/archive/2008/10/21/group-policy-preferences-einsatz-bei-folder-options.aspx)  gibt es ein paar Schwierigkeiten mit dieser an sich eigentlich tollen Option „Apply Once“. Viele werden schon wissen, daß es dazu mittlerweile einen Hotfix gibt (http://support.microsoft.com/kb/970974/de), der das Problem löst.

Jedoch - auch dieser Hotfix bereitet vielen Anwendern Probleme. Leider ist daran wohl in erster Linie der KB Artikel verantwortlich, der die Lösung nicht ausführlich genug beschreibt. Eine Änderung für den KB Artikel ist bereits auf dem Wege, doch trotzdem möchte ich die Gelegenheit nutzen die Problematik näher zu erklären.

Im Abschnitt „Prerequisites“ wird als Systemvorraussetzung Windows Vista SP1 bzw. SP2 genannt. Was hier fehlt ist der Hinweis auf die Remote Server Adminstration Tools (RSAT, http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;EN-US;941314 ), die ebenfalls erforderlich sind. Ungewöhnlich, damit wären die RSAT Tools auf allen Clients erforderlich? Ein großer Aufwand diese zusätzlich auszurollen. Doch hier ist man einem Trugschluß aufgesessen. Dieser Hotfix ist ein rein „Administrativer Hotfix“ der nicht auf den Client PCs sondern auf dem Computer installiert werden muss, wo die Group Policy Objekte erstellt werden, also entweder auf einem Windows 2008 Server oder auch auf einer Admin Workstation auf der die notwendigen RSAT Tools installiert sind.

Damit ist auch schon die Wirkungsweise des Hotfixes klar. Wie Patrick Gotsch sehr gut erklärt hat (siehe http://blogs.technet.com/deds/archive/2009/07/24/ein-mal-und-nie-wieder-gp-preferences-apply-once-option.aspx ), werden die Group Policy Preferences in einer XML Datei angelegt und diese auf dem Client von den Client Side Extensions ausgewertet. Dieser Hotfix korrigiert nun die XML Datei bei der Erstellung, daher muss der Hotfix auch nur dort installiert werden wo Group Policy Objekte verwaltet werden und auch die XML Datei muss auch neu angelegt werden, also durch eine neue GPO oder durch neue Preferences in einer bestehenden GPO.

Ich hoffe, damit sind alle Hindernisse beseitigt um das wirklich gute Feature „Apply once“ nutzen zu können.

Tschau, Hans-Jürgen

Comments
  • Ich bin so frei und ergänze 2 Themen:

    1. Wie von Hans-Jürgen erwähnt betrifft die Korrektur den Filter im XML-File. Konkret:

    Ohne Hotfix wird der Run-Once Filter mit den "Hidden-Filtern" für das Betriebssystem verknüpft, was so nicht vorgesehen ist und zum Fehlverhalten führt.

    Mit Hotfix wird diese Verknüpfung aufgelöst (Run-Once Filter wieder separat zu OS-Filtern) und die "Apply Once" Option arbeitet wieder ordnungsgemäß.

    2. Wichtig ist zu wissen, dass der Hotfix nur beim Erstellen neuer "Folder Option" Items wirkt. Bestehende Items mit gesetzter ApplyOnce-Option sollten daher nach Hotfix-Installation 1 zu 1 neu erstellt werden und die alten (fehlerhaften) entfernt werden.

    Gruß,

    Patrick Gotsch

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment