Liebe Leser,

heute ist es an der Zeit für ein kleines Geständnis: Ich gebe zu, ich habe in meinen privaten Tweets schon häufig das Prädikat „unglaublich schlechter Kundenservice“ verliehen – vielleicht sogar etwas zu häufig. Aber seien wir ehrlich: Jeder von uns tut das. Und warum? Weil wir es KÖNNEN. Die Erkenntnis, dass sich die Macht immer mehr auf den Kunden verlagert, ist inzwischen auch im letzten Winkel der Erde angekommen. Die sozialen Netzwerke haben jedem einzelnen von uns eine mächtige Stimme gegeben, und wir können heute sehr wohl beeinflussen, welche Marken „cool“ sind – und um welche Unternehmen man als Kunde besser einen Bogen macht.

Für ein Unternehmen lautet daher die zentrale Frage: Gibt es ein Risiko für meine Marke? Die einzig wahre Antwort: Ja. Täglich! Die gute Botschaft: Es gibt Hilfe. Zum Beispiel in Form von Microsoft Social Listening. Dieser neue Dienst ist ein zentraler Bestandteil der Spring Wave Updates für Microsoft Dynamics CRM, die seit Anfang Juni verfügbar sind.

Mit Microsoft Social Listening können Sie Channels wie Facebook und Twitter beobachten und Aussagen zu Ihren Produkten, Marken, Mitbewerbern und Kampagnen auswerten – in Echtzeit und rund um den Globus. Natürlich kommt dies vor allem in kundennahen Abteilungen wie Marketing, Vertrieb und Service zum Tragen. Doch das Beobachten und Nutzen von Social-Entwicklungen spielt im Geschäftsalltag eine zunehmend wichtige Rolle – und zwar für all Ihre Mitarbeiter (Stichwort: Demokratisierung durch Social Media). Aus diesem Grund lässt sich Microsoft Social Listening nahtlos in Dynamics CRM Online integrieren – und ist für Kunden mit mehr als zehn Professional-Lizenzen sogar bereits im Preis enthalten. Und: Social Listening ist ganz einfach zu bedienen. Das sagen nicht nur wir, sondern auch unsere Early-Adopter-Kunden:

Nehmen wir zum Beispiel die CreditPlus Bank: Hier wurde Microsoft Social Listening unternehmensweit eingeführt, um den Wert der Marke im Bewusstsein ihrer Kunden zu bestimmen. Zudem verwendet die CreditPlus das neue Social-Werkzeug, um die Wettbewerbslandschaft im Auge zu behalten und schnell auf neue Angebote zu reagieren. Social-Analysen gehen auch in die Quartalsberichte an den CEO und das Topmanagement ein. Das sagen Mitarbeiter der CreditPlus:

  • „Microsoft Social Listening ist wirklich einfach zu bedienen.”

  • „Die Einrichtung ist sehr einfach. Die Definition von Inhalten, Ausnahmen und Sperren sorgt für eine hohe Datenquantität und -qualität.”

  • „Das Benachrichtigungssystem ist großartig. So bleiben wir bei aktuellen Informationen stets auf dem Laufenden.”

  • „Die Stimmungsanalyse ist für uns ein guter Indikator, wie unsere Produkte und Marken ankommen.”

    Social-Werkzeuge sind jedoch nicht nur im B2C-Umfeld eine ideale Unterstützung, wie das Beispiel der Salzgitter AG zeigt. Der börsennotierte Stahlkonzern mit einem Jahresumsatz von zehn Milliarden Euro und 25.000 Mitarbeitern setzt Microsoft Social Listening nicht nur zur Verfolgung aktueller Neuigkeiten und Stimmungen seiner Geschäftskunden in Bezug auf die eigene Marke ein, sondern auch, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Stimmungsanalysen zu Mitbewerbern fließen in die eigene Produktpositionierung ein, und neue Erkenntnisse werden durch Berichte unternehmensweit verbreitet. Sollte das Aufkommen von Postings in sozialen Netzwerken schlagartig zunehmen, wird die Marketingabteilung der Salzgitter AG durch die Benachrichtigungsfunktion automatisch informiert, um bei Bedarf rasch eingreifen zu können. Und so klingen zufriedene Anwender:

  • „Wir sind von Microsoft Social Listening wirklich begeistert! Mit der Stimmungsanalyse erfahren wir, was unsere Kunden über unsere Produkte und unsere Marke denken.”

  • „Microsoft Social Listening ist wirklich intuitiv und einfach zu bedienen. Die Benutzeroberfläche ist großartig.”

  • „Es gibt endlich keine bösen Überraschungen mehr. Dank der E-Mail-Benachrichtigungen erfahren wir sofort, wenn sich im Social Web etwas tut, das unsere Aufmerksamkeit erfordert.”

  • „Die Exportfunktionalitäten erleichtern die Erstellung von Berichten und den Informationsaustausch im gesamten Unternehmen.”

  • „Microsoft Social Listening ist wirklich ein leistungsstarkes Werkzeug. Wir können alle Daten im Detail aufschlüsseln und auswerten.”

Sie wollen mehr über Microsoft Social Listening erfahren und sich die Lösung selbst ansehen? Das geht hier.

Übrigens: Falls Sie das Ganze ohne unsere CRM-Software nutzen möchten, können Sie Microsoft Social Listening auch als Einzelprodukt erwerben. Alle Informationen erhalten Sie hier.

Dies ist der erste Beitrag einer dreiteiligen Serie zu den Neuerungen der Spring Wave Updates für Dynamics CRM, die auf diesem Blog erscheint. Schauen Sie in den nächsten Tagen wieder vorbei!