Gastbeitrag von Michael Büning von Team4 GmbH

Bei den Quick Create Forms (Schnellerfassungsformularen) handelt es sich fast schon um eine zwingende Konsequenz aus den Änderungen im User Interface, welche in zwei Beiträgen sowohl in der Übersicht als auch in den Details vorgestellt wurden.

Generelles Ziel der Maskengestaltung in CRM 2013 ist es, möglichst viel an verbundener Information in den Masken anzuzeigen, also beispielsweise zu einer Firma die Kontaktpersonen, Verkaufschancen und Anfragen, aber auch einen Kartenausschnitt zur Adresse.

Mit diesen Masken können zwar auch die Grunddaten erfasst werden, aber man sieht irgendwann „den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr“, wenn man unter all den Maskenelementen die wesentlichen Erfassungsfelder durcharbeiten will.

Daher ist es nur konsequent, für die Ersterfassung einer Entität eine spezielle Maske (Formular) anzubieten, die nur darauf abgestimmt ist, die wichtigsten Felder zur Eingabe zu präsentieren. Dazu bietet CRM 2013 mit den Quick Create Forms einen weiteren, konfigurierbaren Maskentyp. Dabei präsentiert sich die Schnellerfassungsmaske als dezentes, übersichtliches Overlay:

QuickCreateForm

In dem obigen Szenario wird beispielsweise eine weitere Kontaktperson zu einer Firma erfasst. Dabei bleibt der Kontext der Firma erhalten.

Hier können Sie weiter lesen.