Gastbeitrag von Michael Büning von Team4 GmbH

Als augenfälligste Neuerung renoviert Dynamics CRM 2013 das User Interface. Auf den ersten Blick gefällt die leichtere, mehr an Web-Paradigmen orientierte Oberfläche. Viel wichtiger ist aber der neue Ansatz einer „flachen Bedienbarkeit“. Diese adressiert eine der Kernkritiken an allen früheren Versionen von Microsoft CRM, nämlich der massive Gebrauch von sich immer wieder neu öffnenden Fenstern. Dieser Ansatz war zwar sehr systematisch, stand einer wirklich schnellen Übersicht und Bedienung im Weg. Der neue flache Ansatz packt viele Listen direkt in das Hauptfenster. Und auch Auswahlen, beispielsweise von mehreren Betreuern für einen Kunden, erfolgen direkt in der Hauptmaske:

FormScreenshot2

Ebenfalls überfällig und jetzt adressiert wird die bessere Unterstützung mobiler Plattformen. So ermöglichen kostenlose Apps für iPads und Windows 8 Tablets auch von unterwegs den Zugriff auf große Teile der CRM 2013-Vollfunktionalität und auf die Datenanalyse mit Dashboards und Diagrammen:

Hier geht's weiter.