Windows Azure wird ständig weiterentwickelt – dank Ihres Feedbacks! Vor ein paar Tagen ist ein neues Update erschienen. Windows Azure ist jetzt noch einfacher, flexibler und offener. Sehen Sie selbst:

Einfacher und risikofreier
Die Anmeldung für das kostenlose 90-Tage-Trial-Angebot erfolgt jetzt nur noch in drei einfachen Schritten. Die neue Kostenkontrolle stellt zudem sicher, dass Sie nie mehr als das kostenlose Inklusiv-Kontingent verbrauchen.
Dank der verbesserten Abo-Verwaltung ist es jetzt ganz leicht, zwischen verschiedenen Preispaketen zu wechseln. Im neuen Windows Azure-Management-Portal können bestehende Abonnements direkt gelöscht und der aktuelle Verbrauch minutengenau überblickt werden. Außerdem bietet es einen detaillierten Einblick in SQL-Datenbanken, Schemata, Query-Pläne, Indizes und Performance-Statistiken.     
 
Flexibler
Die maximale Größe einer SQL Azure-Datenbank wurde bei gleichbleibendem Preis von 50 auf 150 GB erhöht. Sie zahlen weiterhin $499.95, profitieren also von einem Preisnachlass von 67%.
Das Skalieren Ihrer Datenbank wird dank der neuen SQL Azure Federation Services noch einfacher und effizienter.

Offener
Seit dem 29. November 2011 sind auch die Kerndienste von Windows Azure nach dem Informations-Sicherheits-Standard ISO/IEC 27001:2005 durch die BSI-Gruppe zertifiziert und auf der Webseite einsehbar.
Azure ist schon immer für viele Sprachen wie z. B. PHP, Ruby und .NET offen. Seit dem Update wird jetzt auch Node.js unterstützt. Auf http://www.microsoft.com/windowsazure finden Sie Tutorials, Beispiele und Templates, um schnell mit Node.js einzusteigen.
Dem Software Development Kit wurden spezifische Bibliotheken hinzugefügt, mit denen Sie auf Windows Azure-Speicher zugreifen können – egal ob als Blob, Tabelle oder Queue.
Außerdem wurde eine limitierte CTP für Windows Azure Apache Hadoop veröffentlicht. Damit werden Big Data-Funktionalitäten unterstützt. Diese Preview steht jedoch nur einer begrenzten Nutzerzahl zur Verfügung. Registrieren Sie sich jetzt gleich für die limitierte Community Technology Preview hier

Mehr Details zu diesem Release und weitere Informationen finden Sie direkt auf dem Windows Azure Blog.