Blinde und sehbehinderte Menschen können sich oftmals nur sehr eingeschränkt im Internet bewegen. Um diese Einschränkungen aufzuheben braucht es Website-Inhalte, die frei von Barrieren sind.
Die Microsoft Schweiz leistet für diese Menschen einen wichtigen Beitrag  mit der Entwicklung des «Barrierefrei-Kits for Microsoft Office SharePoint 2007» (kurz BKS genannt), um Hindernisse für Menschen mit einer Sehbehinderung im World Wide Web abzubauen. Entwickelt wurde der Kit durch die Microsoft Partner 1eEurope in Zusammenarbeit mit Microsoft Consulting Services Schweiz.

Blinde und sehbehinderte Menschen können sich nur sehr begrenzt im Internet bewegen, obwohl moderne elektronische Geräte – sogenannte Screen Reader – die Website-Inhalte in Brailleschrift übersetzen und gleichzeitig computerisiert vorlesen. Abhilfe schaffen barrierefreie Websites. Die Stiftung «Zugang für alle» (ZFA) setzt sich seit acht Jahren für eine frei zugängliche Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien durch blinde und sehbehinderte Menschen ein. Sie hat dafür eigens eine Zertifizierung von Websites ins Leben gerufen und garantiert mit der Verleihung des Prädikates „Access for All“ für garantiert barrierefreie Websites.

Der nach den geltenden nationalen und internationalen «Access for All (AA+)»- Richtlinien entwickelte und zertifizierte BKS hilft Barrieren im Internet abzubauen. Eine solche Barriere stellen beispielsweise Bilder dar, die keine relevante Beschriftung besitzen. Das Übersetzungsgerät erhält dann nur einen sinnlosen Dateinamen und der Sehbehinderte eine nicht brauchbare Information. Der «BKS» hilft Designern und Entwicklern beim Erstellen von barrierefreien Websites auf Basis der Microsoft Office SharePoint Server 2007 Plattform.


Der «BKS» ist per sofort erhältlich und kann kostenlos von der Website CodePlex heruntergeladen und eingesetzt werden: www.codeplex.com/bks