Schweizer IT Professional und TechNet Blog

Schweizer IT Professional und TechNet Blog

System Center Virtual Machine Manager ist RTM (SCVMM2008)

System Center Virtual Machine Manager ist RTM (SCVMM2008)

  • Comments 1
  • Likes

Am Dienstag 21. Oktober 2008 hat Microsoft den Release-to-Manufacturing (RTM) Status von System Center Virtual Machine Manager 2008 bekannt gegeben. Zane Adam, Director des Microsoft Teams für die Virtualisierungstechnologien, hat einen entsprechenden Blog Eintrag im Team Blog verfasst.

 

Was ist VMM2008?
System Center Virtual Machine Manager 2008 ist eine integrierte, Multi-Hersteller Management Umgebung für Virtuelle Umgebungen. Dazu zählen Virtual Server, Hyper-V and VMware ESX. VMM 2008 beinhaltet mit "Performance and Resource Optimization (PRO)" eine neue Funktionalität, welche es Kunden ermöglicht, dynamisch die Performance der virtuellen Hosts und Guests zu verwalten und bis zum Workload Level runter zu optimieren.

Wann wird VMM2008 verfügbar sein?
System Center VMM2008 wird per 1. November 2008 auf der Preisliste sein und Kunden können dann über MVLS beziehen. Sie können aber bereits heute die finale Version von VMM2008 als Evaluationsversion hier runterladen.


Welche Sprachen unterstützt VMM2008 in diesem Release?
System Center Virtual Machine Manager 2008 unterstützt die folgenden Sprachen: Englisch, Japanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch (simplified), Chinesisch (traditionell) and Koreanisch. 


Was ist der Unterschied zwischen System Center VMM 2008 und System Center
Virtual Machine Manager Workgroup Edition (WGE) welches bereits stand alone verfügbar ist?
System Center Virtual Machine Manager 2008 WGE hat eine technisch überprüfte Grenze von 5 virtuellen Host (identisch wie der Vorgänger -- VMM 2007 WGE) welches für kleinere Firmen ausreichend sein sollte. Die enterprise-ready stand alone Version von System Center Virtual Machine Manager 2008 hat KEINE Restriktionen bzgl. der Anzahl Hosts welche verwaltet werden können.

 

Wie integriert sich System Center VMM 2008 mit System Center Operations Manager?
Kunden fordern eine Lösung für die Verwaltung ihrer virtuellen Umgebungen, die auch die bereits gemachten Investitionen im physischem Datencenter ausnutzt. Deshalb war der Microsoft Fokus diesbezüglich VMM2008 mit den anderen Produkten aus der System Center Familie zu integrieren. Damit sind z.B. Reports von System Center Operations Manager (System Monitoring) direkt im VMM2008 User Interface integriert uvm.

 

Wie gut skaliert System Center Virtual Machine Manager 2008? 
Eine einzelne Instanz von System Center Virtual Machine Manager ist für bis zu 400 physische Virtualiserungs Hosts und 8000 Guests auf diesen Hosts ausgelegt und getestet worden. Die maximale Obergrenze hängt natürlich auch von der Kapazität der Hardware (Memory, Disk, Network I_O) ab.


Wird V2P (Virtual to Physical conversion) in System Center Virtual Machine Manager unterstützt?
Nein. VMM2008 unterstützt diese Funktionnalität nicht. In diesem Bereich arbeitet Microsoft mit Partnern zusammen um eine Lösung für Kunden zu ermöglichen.


Wird V2V (Virtual to Virtual) in System Center Virtual Machine Manager 2008 unterstützt?
Ja. System Center Virtual Machine Manager 2008 kann VMware VMDK nach VHD konvertieren.


Bietet System Center Virtual Machine Manager die Möglichkeit VHDs offline zu patchen?
System Center Virtual Machine Manager 2008 unterstützt diese Möglichkeit nicht nativ. Aber, dafür gibt es einen Solutions Accelerator "Offline Virtual Machine Servicing Tool", welcher diese funktionalität mittels VMM2008 und System Center Configuration Manager ermöglicht; 
http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc501231.aspx


Haben IT Administratoren neue Möglichkeiten, dank der Basis von Windows PowerShell für System Center Virtual Machine Manager 2008?
(ABER KLARO DOCH!!!!) Windows PowerShell ist eine mächtige, objektorientierte Shell und Skripting Sprache, welche die Integration, Automation von Prozesses etc. markant vereinfacht. SCVMM stellt über 170 Windows PowerShell Commandlets zur Verfügung ("Lego-Bausteine" für die Erstellung von Skripts). Interessant ist die Möglichkeit mittels "View Code" direkt aus dem VMM UserInterface auf die PowerShell zugreifen zu können, um so Aenderungen machen zu können und für zukünftige Nutzung zur Verfügung zu haben.
-- oh BTW, Windows PowerShell is ein MUSS für jeden Microsoft IT Admin! (PowerShell ist Bestandteil der Microsoft Common Engineering Criteria, der Microsoft internen Richtline für die Entwicklung von Softwareprodukten aus dem Hause Microsoft. Das bedeutet, dass zukünftige alle Microsoft Technologien eine Windows PowerShell Unterstützung anbieten und Sie damit mittels PowerShell jeden beliebigen Task automatisieren können über ein Skript bzw. schnell über die interaktive Shell Kommandos ausführen können).

Ermöglicht VMM2008 eine “live” Migration bzw. eine Migration OHNE Downtime von Workloads über physische Servers?
Ja, dies ist möglich, wenn VMM2008 zusamm mit VMware’s Virtual Center Produkt eingesetzt wird. Dann kann System Center Virtual Machine Manager Workloads mittels VMotion in einer ESX Umgebung über physische Hosts migrieren. In einer Hyper-V Umgebung gibt es einen kurzer Service Unterbruch, während dem die Workloads mittels  Quick Migration verschoben werden (hierzu freuen wir uns schon auf die live-migration Funktionalität von Windows Server 2008 R2...).

 

Weitere Ressourcen und Informationen:

Produkte Site: System Center VMM2008

Microsoft Virtualisierung Team Blog

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment