Schweizer IT Professional und TechNet Blog

Schweizer IT Professional und TechNet Blog

neue BI Funktionen für grösste DWH und Self-Service Analyse mit "Kilimanjaro, Madison und Gemini"

neue BI Funktionen für grösste DWH und Self-Service Analyse mit "Kilimanjaro, Madison und Gemini"

  • Comments 2
  • Likes

Diese Woche findet in Seattle die Microsoft BI-Konferenz statt. Während der Keynote wurden einige ganz tolle Announcement gemacht, die die Microsoft BI Geschichte markant verbessern bzw. erweitern werden:

SQL Server ist das Fundament für die Microsoft BI Plattform. Deshalb ist es essentiell welche Funktionen SQL-Server liefert. Mit SQL-Server 2008 wurden denn auch die BI-Funktionen (wie z.B. mit Reporting Services, neuem Reporttyp "Tablix", Graphiken, uvm) ergänzt. Der nächste Update der BI-Plattform mit SQL Server, Codename "SQL Server Kilimanjaro" wird dediziert für den BI-workload optimiert und bietet als Basis die Grundlage für NEUE und ZUSAETZLICHE BI-Fähigkeiten (Zeitplan erste Hälfte 2010). Kilimanjaro ist aber nicht die nächste major Version von SQL-Server, diese folgt wie versprochen 18-36 Monate nach dem Release von SQL-Server 2008. Die zwei Highlights von Kilimanjaro sind:

- "Madison": ein ComputeCluster /MPP für grösste DWH Systeme (durch die Aquisition von DatAllegro). Die sehr grossen DWH (die Demo zeigt ein DWH mit 150TB) werden zwecks Performance Optimierung auf verschiedene Compute Nodes "verteilt" - die Demo zeigt ein Beispiel mit Reporting Services, was sehr eindrücklich ist. Madision kombiniert SQL-Server Infrastruktur, Storage und Server Referenz Modelle mit einer zusätzliche Software Schicht und geht in Richtung von Appliances.

- "Self-Service Analysis", Codename "Gemini" bietet mit einem Excel-Add-In neue, sehr flexible Möglichkeiten für den Excel PowerUser Daten aus dem Firmeninternen DWH einfach und performant zu nutzen und mit beliebigen weiteren Daten von externen und anderen Quellen zu verbinden. Die Resultate dieser neuen sehr flexiblen Pivot-Tabellen können dann mittels sharepoint an weitere Personen verteilt werden.

 

Die Keynote (inkl. Demos von Madison und Gemini) finden Sie auf der Site http://www.microsoft.com/bi


Plan to watch Ted Kummert, Corporate Vice President, Data and Storage Platform Division, demonstrate new SQL Server capabilities and strong integration between the Microsoft Office system and SQL Server for true People Ready Business Intelligence.

View Webcast Low Medium High

 

Conference Highlights
In the News: Microsoft Empowers Enterprises to Think Bigger about Business Intelligence
New “managed self-service” business intelligence (BI) technologies and enhanced enterprise-class data warehousing capabilities to usher in era of truly pervasive BI. Read the full release

Comments
  • Network World Article:

    Microsoft lays out SQL Server improvements

    SQL Server, Office are key to driving business intelligence to users

    Microsoft this week began its uphill battle to make business intelligence software pervasive across corporate computing through capabilities it will build into its Office desktop suite and infrastructure software spearheaded by SQL Server.

    Even before the Nov. 7 official general release of SQL Server 2008, Microsoft took the unusual step of outlining the next version of the database and a set of BI add-ons and integrations designed to make the technology easily available via familiar Windows-based tools.

    At the conference, Microsoft said its goal is to build a BI platform using the next version of SQL Server, code-named Kilimanjaro, SharePoint Server, Office Communications Server (OCS), Office Performance Point Server

    http://www.networkworld.com/news/2008/100608-microsoft-sql-server.html?hpg1=bn

  • Redmond Developer: Microsoft Outlines Next-Gen Databases

    Redmond reveals “Kilimanjaro,” the business intelligence-focused successor to SQL Server 2008.

    by John K. Waters, with Jeffrey Schwartz contributing

    http://reddevnews.com/news/devnews/article.aspx?editorialsid=1174

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment