Schweizer IT Professional und TechNet Blog

Schweizer IT Professional und TechNet Blog

Microsoft Exchange 2007 SP1 - eine Kundenerfahrung

Microsoft Exchange 2007 SP1 - eine Kundenerfahrung

  • Comments 1
  • Likes

Exchange Server 2007 SP1 in der Praxis: Schulen Hünenberg

Hünenberg ist eine von elf Gemeinden des Kantons Zug. Sie liegt eingebettet in der schönen voralpinen Landschaft zwischen dem Zugersee und der Reuss. Die früher ländliche Gemeinde hat sich dank weitsichtiger Planung zu einem bevorzugten Wohn- und Lebensgebiet mit wachsender Bevölkerung entwickelt und ist nebenbei die Nachbargemeinde von Rotkreuz, wo mein Wohnort ist. Mehr durch Zufall ist dabei vor längerer Zeit der Kontakt zu Beat Arnold entstanden, dem IT Pro der Schulen aus Hünenberg. Die Schullandschaft stellt eines der zentralen Anliegen der Gemeinde dar, denn gute und moderne Schulen sind ein unverzichtbarer Teil eines lebenswerten und attraktiven Wohn- und Arbeitsortes. Hünenbergs Ziel ist es somit, das Schulangebot auf einem hohen Niveau zu halten und für Lernende und Lehrende ein bestmögliches Klima zu schaffen. Beat Arnold unterstützt dieses Ziel zusammen mit seinen Kollegen durch die Bereitstellung einer optimalen IT-Umgebung, basierend auf Microsofts Produktportfolio. Einen Teilbereich, die Email-Infrastruktur, stellt Herr Arnold uns in diesem Artikel näher vor.

Im Jahr 2002 wurde in den Schulen Hünenberg Exchange 2000 Server auf Windows 2000 Server eingeführt und damit das Zeitalter des Active Directorys eingeläutet.

Sich mit einem einzigen Benutzernamen einzuloggen, auch Emails zu nutzen und dabei nur einen Verzeichnisdienst verwenden zu müssen, erwies sich (nicht nur damals) als äusserst effizient.

2004 erfolgte dann der Upgrade auf Exchange 2003 Server und auf Windows 2003 Server. Neue Funktionen und die leichte Verwaltung von Schulressourcen wie Arbeitsräume und technische Geräte machten diese Entscheidung leicht.

Im Frühling 2007 musste neue Hardware angeschafft werden. Es stellte sich die Frage, ob in diesem Zusammenhang auch gleich der Exchange 2007 Server installiert werden sollte. Hierbei kristallisierten sich schnell einige grundlegende Fragen heraus: Welches sind die Vorteile von Exchange 2007 und worauf muss man bei einem solch neuen Produkt achten?

Der Exchange 2007 Server darf z.B. nur auf einem 64 Bit Rechner installiert werden. Die beschaffte Hardware erfüllte diese Anforderung. Auch die bereits verwendeten Virenscanner waren 64 Bit fähig. Somit stellte dies kein Problem dar.

Herr Arnold bringt es dabei auf den Punkt: „Die meisten Leute mit denen ich gesprochen habe, waren eher zurückhaltend. Herr Frank Koch überzeugte mich jedoch mit seinen Argumenten. Am meisten begeisterte mich das Webmail. Das sieht nun wirklich beinahe wie Outlook aus und ist auch viel benutzerfreundlicher geworden." Die Installation von Exchange 2007 erwies sich als problemlos. Aber wie bei jeder Softwareeinführung ging nicht alles reibungslos vonstatten. Herr Arnold berichtet weiter:

„Was mir und vor allem den Lehrpersonen missfiel, war der Verzicht auf die öffentlichen Ordner (Verwaltung Räume und technische Geräte), welche nicht mehr über Webmail erreichbar waren. Diesbezüglich musste ein Kompromiss eingegangen werden. Laut Microsoft sollte dies aber mit dem SP1 wieder möglich sein. Sobald das SP1 verfügbar war, habe ich es installiert, was den Zugang via Webmail wieder ermöglichte. Es zeigte sich einmal mehr, dass vor dem Einsatz eines neuen Produkts die Anforderungskriterien oder eventuell einzugehende Kompromisse genau überlegt werden müssen.“

Im Fall von Herrn Arnold und den Schulen Hünenberg waren es die öffentlichen Ordner, welche seit Jahren im Einsatz waren und nun vorübergehend nicht mehr zur Verfügung standen. Ähnlich ging es anderen Kunden von Microsoft, so dass diese Funktion aufgrund des Kundenfeedbacks auch wieder in Exchange 2007 SP1 aufgenommen wurde.

„Eine Umstellung war die neue Exchange-Verwaltungskonsole. Wenn man damit arbeitet, findet man sich sehr schnell zurecht. Ein weiteres Highlight der Konsole ist die Toolbox. Hier sind alle Werkzeuge zusammengefasst, welche im Exchange 2003 an verschiedenen Orten abgelegt waren. Neben der grafischen Oberfläche ist zusätzlich die Management Shell hilfreich, welche die vertiefte Verwaltung von Exchange erlaubt.“ Schade und ein bisschen umständlich findet Herr Arnold aber, dass man die Mailboxen nicht mehr über das MMC Benutzer und Computer erstellen kann. Dies wird nur noch in der Verwaltungskonsole erledigt. Grund hierfür ist die Trennung von Email und Benutzermanagement, welches für Grosskunden mit unterschiedlichen Administratorenrollen sehr hilfreich ist. Für kleinere Kunden bedarf es jedoch einer Umgewöhnung; man macht es nun eben in Exchange und nicht im AD.

Offen ist bei den Schulen Hünenberg die Migration auf das neue Office 2007 oder genauer: Outlook 2007. Erste Erfahrungen in einer Testumgebung der IT Abteilung zeigten, dass das Öffnen von Dateianhängen jeweils sehr lange dauerte. Dieses Problem konnte jedoch mit einem Hotfix von Microsoft beseitigt werden, welcher auch im SP1 zum Office 2007 bzw. Outlook 2007 enthalten ist. Somit steht nun einem grösseren Rollout nichts mehr im Wege.

Alles in allem hat sich die Migration von Exchange 2003 auf 2007 SP1 für die Schulen Hünenberg gelohnt und wie Beat Arnold selber sagt: „Wir haben ein zuverlässiges und stabiles Mailsystem!“

Einige Daten von Exchange 2007:

Anzahl Mailboxen: 225

Anzahl Verteilergruppen: 31

Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2003 R2, Enterprise x64 Edition

Server: Dell Power Edge 2950, 2 GB RAM

Wenn Sie selber einmal Exchange 2007 ausprobieren wollen, so können Sie dies auf verschiedenen Wegen tun:

Sie können einen bei Microsoft gehosteten Emailaccount kostenlos für 5 Tage ausgiebig testen, um selber einmal die Benutzersicht auszuprobieren.

Sie können sich kostenlos eine virtuelle Maschine mit Exchange 2007 SP1 herunterladen und den Server ausgiebig testen.

Sie können sich eine 120 Tage Trialversion herunterladen und selber Ihre eigene Umgebung aufbauen.

Hier können Sie das SP1 für Ihre bestehende Exchange 2007 Umgebung herunterladen.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment