Schweizer IT Professional und TechNet Blog

Schweizer IT Professional und TechNet Blog

kleiner Erfahrungsbericht über Microsoft Search Server 2008 Express (MSSX)

kleiner Erfahrungsbericht über Microsoft Search Server 2008 Express (MSSX)

  • Comments 4
  • Likes

Ich hab mal etwas mit Microsoft Search Server 2008 RC0 rumgespielt, bzw. auf einem Windows Server 2003 R2 MSSX installiert, konfiguriert und Content indiziert und natürlich auch die neue Funktionalität von Federated Locations ausprobiert. Mein Fazit: MSSX ist in der Tat extrem einfach aufzusetzen. Der initial Aufwand ist nur rund eine halbe Stunde (und da primär Wartezeit...) und der Search Server ist fertig zum Einsatz und damit eine echte Alternative zu Appliances (BlackBoxes) auch für solche Kunden, die sich "etwas scheuen"  solche Servers selber aufzusetzen. Auch nachher ist der Aufwand bescheiden bzw. dank der neuen zentralen Search-Admin Seite einfach und übersichtlich, sowohl für das Dazufügen von neuen Content-Quellen für die Indizierung, oder auch für das Dazufügen von Federated Locations. Um das zu beweisen, habe ich drei kleine Screencasts gemacht, wo ich Ihne zeige wie das geht. Da MSSX auf Windows Sharepoint Services (WSS) aufbaut, kann auf dem gleichen Server auch WSS im gewohnten Rahmen eingesetzt werden (als Team-Sites etc.) -- dank MSSX können aber Searches jetzt auch WSS-Siteübergreifend Content finden (das ist mit der Standart-Suche mit WSS 2.0/3.0 nicht möglich, welche auf SQL-Search innerhalb der WSS Site aufbaut).

Mit MSSX haben wir nun noch eine zusätzliche, neue Funktionalität zur Verfügung die es vorher noch nicht gab: "Federated Locations".

Damit haben wir nun diese beiden grundsätzlichen Möglichkeiten:

1. selber Index erstellen --> Content über ProtocolHandler/iFilter crawlen/indizieren (wie bisher)
2. auf bereits existierende Search-Indexes via OpenSearch zugreifen

Spannend wird dann auch die Kombination dieser beiden Varianten, indem man eine federated location auf einen eigenen, internen Search-Index legt und diesen kombiniert mit Keyworten und/oder Search-Scopes nutzt. D.h. wir können für eine Suche mehrere Webparts mit Such Resultaten anzeigen lassen. Die federated locations werden nur angezeigt, wenn auch Resultate gefunden werden und die Suche kann via Keyworten oder RegEx gesteuert werden. Der "normale" Einsatz von federated locations ist aber wohl primär, um auf externe Indexes zugreifen zu können. Die Definition solcher locations ist extrem einfach, WENN diese beide Voraussetzungen stimmen:

- erstens: die externe Suche unterstützt den OpenSearch 1.0/1.1 URL Zugriff (der Search-Begriff ist im URL enthalten z.B. "http://search.live.com/results.aspx?q=sharepoint"). In diesem Falle muss man "nur" den Suchbegriff in dieser URL mit dem Search-Token {searchTerms} ersetzen (ACHTUNG: gross/Kleinschrift so einhalten, sonst geht's nicht...) z.B. "http://search.live.com/results.aspx?q={searchTerm}". Dieser URL wird dann im MSSX-SearchAdmin Interace eingefügt.

- zweitens: die Such-Resultate sind in XML/RSS anzeigbar (Defaultmässig kann MSSX out-of-the-box nur XML/RSS Resultate darstellen. Diese sind wie bisher über XSLT beliebig darstellbar). Wenn die Ziel-Quelle KEINE XML Resultate zeigt (Beispiel Wikipedia.org), dann kann man sich behelfen mit der Suche via Live.com (siehe Screencast -- d.h. wir verwenden die Live.com Websuche mit dem Site Parameter -- d.h. auf Live.com eingeben "searchbegriff site:en.wikipedia.org" -- dann wie gewohnt die Resultate in XML darstellen und dann die Search URL wie oben beschrieben mit dem Search Token anpassen). Wenn die Resultate nicht in XML angezeigt werden und Live.com nicht eingesetzt werden kann, kann man mittels etwas einer ASPX Page und Code-behind (ähnlich wie das Beispiel mit Adventure Works vom Screencast 2) sich behelfen. Dies wäre z.B. nötig um auf Google als Federated Location zuzugreifen, da Google zwar OpenSearch compliant ist, aber die SuchResultate nur in html und nicht in XML/RSS anzeigt (ich werde ein Beispiel in einem anderen Blog eintrag machen)

 

Screencast 1 / Federated Locations (standart und Wikipedia) (8 Min 41):

 

Screencast 2 / Federated Locations (Zugriff auf SQL-Server DB / Adventure Works) (8 Min 55)

 

weitere Informationen finden Sie via http://www.microsoft.com/enterprisesearch

Viel Spass!

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment