Was haben Exchange, Windows Server 2008 und Dubai gemeinsam? Mehr als Sie wahrscheinlich denken. dubai.jpg

Ich selber bin grade dem trüben Winter-/Herbstwetter der Zentralschweiz entflohen und verweile auf den Microsoft Techdays Gulf in Dubai. Bei 25 Grad mit Blick auf Palmen am und im Meer geniesse ich noch einige schöne Sonnentage. Wenn man nicht nebenbei noch etwas arbeiten, sprich präsentieren, müsste, wäre das Glück eigentlich fasst perfekt.

Und was hat dies nun mit Exchange und Windows 2008 zu tun? Die Techdays Gulf stehen ganz im Zeichen der Vorbereitung des nächstjärigen Produkt-Launch von Microsoft, und hier natürlich vor allem Windows Server 2008. Mit diesem Server wird vieles anders. Einige Aspekte dazu wie Virtualisierung und Management haben wir schon in diesem Blog angesprochen und werden es auch weiterhin immer wieder einstreuen. Für unsere Exchange Kunden habe ich hier eine kurze Zusammenfassung erstellt, damit Sie sich in Ruhe vorbereiten können:

  1. Keine Version VOR Exchange 2007 SP1 läuft unter Windows Server 2008! Wenn Sie Windows Server 2008 verwenden wollen, dann nur Exchange 2007 SP1. Das gilt natürlich auch für die Exchange Management Tools!
  2. Die Installation muss eine Neu-Installation sein, Sie können einen bestehenden Server nicht upgraden. Warum? Exchange 2007 verlangt zwingend ein 64bit Windows, während Exchange 2003 ein 32bit Windows verlangt. Wenn Sie also von Exchange 2003 kommen, können Sie durch ein Upgrade nicht von 32bit auf 64bit wechseln, hier muss Windows neu installiert werden. Zum Glück klingt das schlimmer als es in der Praxis ist: Sie können in Ruhe einen 2. Server mit Windows 2008 und Exchange 2007 SP1 installieren, ihn neben Ihren "alten" Exchange Server stellen und dann einfach mit dem Assistenten in Exchange die Mailboxen vom "alten" Exchange Server zum neuen Server verschieben. Der alte Server kann dann abgeschaltet werden. Outlook 2007 findet den neuen Server übrigens alleine, in dem Outlook im Active Directory nachschaut und sich umkonfiguriert. Bei älteren Outlook-Versionen müssen Sie gegebenenfalls das Outlook Profil manuell / per Skript aktualisieren.
  3. Exchange 2003 SP2 und Exchange 2007 arbeiten problemlos mit Windows 2003 und Windows 2008 Domänen Controller zusammen, so dass Sie hier die freie Wahl haben.
  4. Exchange 2000 hingegen kann nicht ausschliesslich mit Windows 2008 Domänen Controllern arbeiten; hier müssen Sie mindestens einen Windows 2000 / 2003 DC behalten. Wobei Sie sich auch überlegen sollten, ob Sie nicht langsam das uralte Exchange 2000 (gell, das Jahr 2007 ist fast zu Ende, das haben Sie schon mitbekommen?) ablösen sollten!!!
  5. Exchange verlangt übrigens "echte" DC's, soll heissen Sie dürfen nicht nur Read-Only DCs von Windows 2008 verwenden, sondern müssen auch "normale" DCs zur Verfügung stellen. Zu Read-Only DCs schauen Sie doch auch auf unseren TechNet Seiten nach, falls Ihnen der Begriff grade nichts sagt.

burj_al_arab_dubai_01.jpg

Übriges, Sie müssen nicht zwingend nach Dubai um sich auf unsere Produkte vorzubereiten, auch wenn die Hotels hier recht nett sind (s. links). Auch in der Schweiz haben wir einige Angebote für Sie: Neben den Schulungs- und Zertifizierungsmöglichkeiten finden im März 2008 die Techdays in Basel statt. Vom 19. bis 20. März hören Sie hier das Wichtigste rund um Windows Server 2008, SQL Server 2008 und das neue Visual Studio. Merken Sie sich diese Tage schon einmal vor, bis unsere Anmeldewebseite live geht.

 

Ich werde mich jetzt wieder an den Strang legen, äh, in die Sessions gehen. Und wenn Sie mich nächste Woche mit Sonnenbrand sehen, dann ist das bestimmt am Wochenende passiert und nicht in der Woche.