Microsoft-CEO Steve Ballmer, Bundesrätin Doris Leuthard und Hannes Wohlwend, Gründer und Geschäftsführer von Educationpool AG, lancierten am 4. Oktober 2007 die Initiative IT-Fitness in der Schweiz.Wir hatten in diesem früheren Blog-Artikel schon darüber berichtet. Das Ziel von IT-Fitness liegt darin, dass in Zukunft mehr Menschen bessere Chancen haben. Microsoft unterstützt diese Initiative, die unter anderem einen IT-Fitnesstest anbietet. Mit einem Fitnesstest wird die Fitness aber noch nicht verbessert; dazu braucht es Unterricht und Training. Deshalb stellt Microsoft in der Schweiz kostenfrei neu den Lehrgang Microsoft Digital Literacy zur Verfügung der sowohl online über das Internet als auch offline absolviert werden kann: Dieses kostenlose eLearning vermittelt digitale Kompetenz – ein Computer-Basiswissen für den Alltagsgebrauch inklusive eines Einstufungstests und Lernkontrollen. Wer mitmacht, lernt, mit dem PC und dem Internet umzugehen, und erfährt Elementares über Programme, Sicherheits- und Datenschutzfragen und die Vielseitigkeit digitaler Technologien für den Alltag.

Unter IT-Fitness gibt es neu den Bereich Digital Literacy Lehrgänge ("Gemeinsam fit für die digitale Zukunft"), mit Kurse/Prüfungen für die folgenden Bereiche:

- Computergrundlagen
- Internet (World Wide Web)
- Produktivitätsprogramme
- Computersicherheit und Datenschutz
- Leben in der digitalen Welt

 

Ebenfalls wichtig und nicht vergessen, die Initiative für die Sicherheit unserer Kinder:

Im gleichen Zusammenhang möchte ich nochmals auf eine andere Initiative aufmerksam machen, welche schon einige Zeit läuft, aber nach wie vor die Unterstützung aller benötigt: "Security4Kids". Innerhalb dieser Initiative geht es darum unsere Kinder (Hauptfokus Mittelstufe-Oberstufe) im Umgang mit neuen, elektronischen Medien (Email, Chat, Web/Download, ...) zu sensibilisieren und neben der Freude, auch auf die möglichen Gefahren und Risiken aufmerksam zu machen. Ich selber bin immer wieder, zusammen mit anderen Microsoft Kollegen, als "Sicherheits-Agent" in verschiedenen Schulen (Security4Kids Angebote für Schulen) anzutreffen. Ebenfalls finden Elternabende zu diesem Thema statt, was immer sehr positiv von allen Eltern beschrieben wird. Als Vater von zwei Mädchen bin ich natürlich sehr gerne bereit einen Teil meiner Privatzeit für diese Initiative aufzubringen. Helfen auch Sie uns mit, dieses Thema in Ihrem Umfeld zu verbreiten und bekannt zu machen. Sprechen Sie Eltern, Lehrer und auch Kinder auf diese Thematik an - Infos gibt es auf der Website http://www.security4kids.ch oder natürlich bei uns -- Sicherheit für unsere Kinder ist keine Option! -- Wenn Sie als Lehrer/Schule eine solche Lektion anbieten möchten, gibt es auch auf dieser Website ein Kontakt Formular - zögern Sie nicht!  Aktuell hat letzte Woche, am TechED EMEA ITForum, Laura Chappell der WireShark University einen sehr eindrücklichen Vortrag über "Internet Saftey for Kids (a presentation for adults)" gemacht -- dieser Vortrag war unter den TOP-10 der besten Sessions am ITForum 2007 und zeigt wohl sehr schön auf, wie wichtig dieses Thema ist! Original-Feedback von ITPros dieser Session waren im Sinne von: "Wow, das war mir nicht bewusst. Ich gehe SOFORT nach Hause und überprüfe, was meine Kinder so im Internet alles tun und ob sie sich bewusst sind, was für Gefahren lauern".